Jaguar i-Pace im eCarandBike-Testbericht:

Die Katze zeigt ihre Krallen

von Thomas Buchbauer

Sie ist wahrscheinlich die gefährlichste Raubkatze auf unserem Planeten. Deswegen war die Neugierde, den ersten Stromer der ehemals britischen Edelschmiede zu fahren, noch nie so groß. Mit gutem Grund, wie sich bald herausstellen würde.

von Thomas Buchbauer

Wie gibt´s das denn? Wieder einmal muss ein Elektroauto dieser Preisklasse mit nur einer Phase beim AC-Laden auskommen. Unser dreiphasiges Stromnetz in allen Ehren – aber hinsichtlich der bisherigen Elektroauto-Kompatibilität neigt diese Eigenheit dazu, die Elektromobilisten in unseren Breiten mürbe zu machen. Schließlich reduziert die Möglichkeit, Autos wie den i-Pace nur einphasig zu laden, auch die Kauflust so mancher Wechselwilliger. Man kann es drehen und wenden, wie man will – liegt es alleine an der Dreiphasigkeit unseres Netzes oder am mangelnden Angebot der Hersteller, die volle AC-Ladekapazität hierzulande nutzen zu können?

Hammerkarre

Gott sei Dank! Schon im Vorfeld unseres Testzeitraums wussten wir aus eingeweihten Kreisen, dass in Kürze auch die beiden anderen Phasen nutzbar sein werden.

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.