Laden muss nicht langweilig sein
Kostenlose datenfinanzierte Elektromobilität für Jedermann. (Bild: pixabay.com)

E.ON drive und adpack.tv präsentieren interaktive Vermarktungskonzepte:

Laden muss nicht langweilig sein

Auf der Messe der »E-world energy & water« präsentierten E.ON und adpack.tv eine Neuerung für die Elektromobilität und digitale Außenwerbung: die Verbindung von digitalen Infotainment-Konzepten mit der Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen.

Andreas Pfeiffer, verantwortlich für Elektromobilität bei E.ON, ergänzt hierzu: “Durch Verwendung digitaler Infotainment-Angebote erhöhen wir nicht nur die Attraktivität von Ladestandorten für die Nutzer von Elektrofahrzeugen, sondern bieten Betreibern von Ladestationen im E.ON drive-Netzwerk einen noch attraktiveren Business Case”. So bietet die Einbindung digitaler Vermarktungskonzepte vor und während des Ladevorgangs ein bedarfsorientiertes und zielgruppenspezifisches Infotainment. “Damit werden Ladestationen interessanter und die gefühlte Wartezeit beim Laden des Fahrzeuges vergeht noch schneller”, schließt Andreas Pfeiffer ab.

Im Rahmen eines Piloten wurde das Infotainment-Konzept von adpack.tv in den erstmals auf der E World 2018 vorgestellten E.ON Drive Plaza integriert. Dynamische und digital mess- und steuerbare Anzeigeflächen erhöhen dabei die Attraktivität von Ladestationen für Nutzer und Anbieter. Ralph Razisberger, Geschäftsführer von adpack.tv, hierzu: “Bisher sind Werbesysteme, die zielgruppengenaue Werbung in Echtzeit ausspielen können, nur aus dem Internet bekannt. Dort ist Werbung, die perfekt zur Zielgruppe passt, alltäglich. Diese Technologie hält nun Einzug in die Elektromobilität.”

Die von adpack.tv verwendete Technologie misst und verarbeitet hierzu anonymisierte Kontakte und Interaktionen an Ladestationen. Dies ermöglicht eine zielgruppengenaue Anzeige von Informationen zu Produkten und Dienstleistungen. “Ladestationen werden so zu noch spannenderen Interaktionsflächen für Vermarktungspartner und verbinden dabei die digitale und analoge Welt”, führt Ralph Razisberger von adpack.tv weiter aus.

 

Quelle: presseportal.de


Kommentar verfassen