Der Peugeot e-208
Der Peugeot e-208. (Bild: Peugeot Kommunikation)

Peugeot Deutschland präsentiert Jahresbilanz 2019 und weitere Neuigkeiten:

Jedes Modell elektrifiziert

Von Januar bis Dezember 2019 verzeichnete der französische Autobauer Peugeot sowohl im Personenkraftwagen- als auch im Nutzfahrzeug-Segment ein klares Wachstum bei den Neuzulassungen. Insgesamt wurden 85.467 Fahrzeuge von Peugeot in Deutschland neu zugelassen, was einem Plus von 7,0 Prozent zum Vorjahr entspricht. Der Gesamtmarktanteil der Löwenmarke betrug 2,2 Prozent – eine Verbesserung um 0,1 Prozentpunkte.

Haico van der Luyt, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland: „In einem sich rasant verändernden Automobilmarkt konnte Peugeot seine Marktposition in Deutschland weiterhin konstant ausbauen. Dank unserer jungen Modellpalette und den zahlreichen Elektro- und Plug-In Hybrid-Modellen sind wir für das neue Jahrzehnt stark aufgestellt. In diesem Jahr werden wir unsere Elektrooffensive mit vielen neuen Produkten weiterverfolgen und unseren Kunden die größtmögliche Flexibilität anbieten, ganz nach unserem Motto »The Power of Choice«.

Ein Jahr im Namen der Elektrifizierung

Mit dem Ziel, den Kundinnen und Kunden bei dem Fahrzeugkauf die freie Wahl bei der Motorisierung zu ermöglichen, trieb die Löwenmarke im Jahr 2019 die Elektrifizierung ihrer Modellpalette mit großen Schritten voran. So starteten die neuen Modelle 208 und 2008 gleichzeitig mit den vollelektrischen Varianten e-208 und e-2008 von Peugeot. Die Fahrzeuge 508, 508 SW und 3008 sind seit Herbst 2019 als Plug-In Hybride bestellbar.

Im Nfz-Segment präsentierte die Löwenmarke den neuen vollelektrischen Peugeot Boxer Electric und kündigte für 2020 eine rein elektrische Version des Peugeot Expert und des Traveller an. Bis 2025 will das Unternehmen jedes Modell mit einer elektrifizierten Variante anbieten.

Quelle: PSA Groupe


Kommentar verfassen