Energy Manager im Zentrum des Stromsystems. Bild: Solarwatt GmbH

Photovoltaik-Komplettlösung:

Angebot für Stadtwerke

Energy Manager Pro + Portal.
Bild: Solarwatt GmbH

Auf der E-world energy & water 2019 wird das neue Angebot für Stadtwerke von Solarwatt präsentiert: Als Partner des Dresdner Photovoltaik-Anbieters haben kommunale Energieversorger die Möglichkeit, Photovoltaik-Komplettsysteme zur Eigenstromversorgung in ihr Portfolio aufzunehmen. Angeboten werden alle Komponenten einer PV-Anlage, sie sind optimal aufeinander abgestimmt und aus einer Hand.

Das Angebot wird an die Wünsche der Stadtwerke angepasst und wird auch als White Label-Lösungen im Design des Energieversorgers angeboten. Stadtwerke sparen sich mit dieser Komplettlösung den hohen finanziellen und zeitlichen Aufwand einer Eigenentwicklung sowie für den Aufbau und die Pflege von Vertriebs- und Servicestrukturen.

Ich habe es schon öfter betont: Es geht uns nicht darum, Energieversorger durch unsere PV-Systeme zu ersetzen. Wir möchten gemeinsam mit ihnen den Weg ins dezentrale Energiesystem der Zukunft gehen“, sagt Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus. „Die Kundenansprüche steigen und auch die zunehmende Preissensibilität sind für Energieversorger eine Herausforderung. Mit unseren Komplettlösungen binden sie ihre Kunden stärker an sich, indem sie ihnen durch ein Paket zur solaren Eigenstromerzeugung viel mehr bieten als ein einfaches Stromprodukt. Und sie positionieren sich damit bereits jetzt für den Megatrend Elektromobilität“, so Neuhaus.

Fokus auf Elektromobilität

Basis der Solarwatt-Komplettpakete bildet der EnergyManager, der als intelligente Schaltzentrale im Haus alle Energieströme von der Erzeugung bis zum Verbrauch kontrolliert und steuert. Die Technologieplattform integriert die wichtigsten energiewirtschaftlichen Anwendungen wie Stromspeicher, Wärmepumpen und Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Besonders die Elektromobilität gilt als großer Treiber für intelligente Photovoltaiksysteme. Durch den EnergyManager wird das umweltfreundliche und netzentlastende Laden des Fahrzeugs mit selbst erzeugtem Solarstrom sichergestellt. Zukunftsvision für die Weiterentwicklung des Energiemanagements ist das virtuelle Kraftwerk: Über den EnergyManager sollen die einzelnen dezentralen Prosumer zu einem Kraftwerk zusammengeschlossen werden.

Solarwatt und Kiwigrid vertiefen Zusammenarbeit

Für die Entwicklung des EnergyManagers arbeitet Solarwatt seit 2012 mit der Kiwigrid GmbH zusammen. Das neue Angebot für Stadtwerke ist die erste Station einer vertieften Zusammenarbeit der beiden Dresdner Energieunternehmen. Der Fokus liegt auf der Integration der Elektromobilität und der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. „Für die heutige Energiewelt müssen effiziente Energie-Systeme geschaffen werden, in die alle relevanten Elemente integriert sind und die sich zentral steuern lassen. Um diese Lösungen weiterzuentwickeln, bauen wir unsere seit mehreren Jahren verlässliche Partnerschaft mit Kiwigrid als einem der führenden Anbieter aus dem Digitalbereich weiter aus“, sagt Detlef Neuhaus. „Kunden wollen heute schon saubere Energie, Mobilität und Wärme aus einer Hand. Solarwatt setzt hierfür Standards und wird in Zukunft weitere Innovationen auf den Markt bringen. Wir sind stolz, ein Teil dieser Mission zu sein“, ergänzt Kiwigrid-Geschäftsführer Matthias Hertel.

Solarwatt ist auf der E-world an Stand 326 in Halle 5 zu finden, Kiwigrid direkt gegenüber (Halle 5, Stand 320).

Quelle: Solarwatt GmbH


Kommentar verfassen