(Bild: Asseco Berit GmbH )

Stromnetz Hamburg entscheidet sich für die Einführung von SAMO und LIDS

Zentral gebündelt

Asseco erhält den Auftrag für die Implementierung und Einführung eines integrierten Netzinformationssystems (iNIS) bei der Stromnetz Hamburg GmbH auf Basis ihrer Asset-Management-Lösung SAMO (Strategisches Asset Management & Operations) und dem geografischen Betriebsmittelinformationssystems LIDS (Leitungs-, Informations- und Dokumentationssystem).

Mit »inis« verfolgt Stromnetz Hamburg das Ziel, die vorhandenen Leitungs- und Übersichtspläne einschließlich Sachdaten aus unterschiedlichen IT-Systemen in ein zentrales Netzinformationssystem zu integrieren. Hierbei wird ein neuer Bestandsplan mit einer völlig neuen Darstellungsform aufgebaut. Die betroffenen Prozesse von der Netzplanung bis zur Netzdokumentation werden durch ein integriertes Workflow-Management unterstützt, um Fortführung und Pflege der Daten im »inis« effizient zu gestalten. Dabei werden u.a. auch die analogen Änderungsdokumentationen komplett entfallen.

Das Projekt wird zwischen September 2018 und Sommer 2021 umgesetzt und beinhaltet sowohl eine GIS-Migration als auch eine LIDS- sowie SAMO-Implementierung.

Asseco stellt Stromnetz Hamburg mit SAMO und LIDS Systeme zur Verfügung, dessen Technologie eine zukunftsfähige Weiterentwicklung und Anbindung weiterer Module erlaubt.

Stromnetz elektrisiert 1,8 Millionen Einwohner

Stromnetz Hamburg betreibt das zweitgrößte städtische Verteilungsnetz in Deutschland und steht seit über 120 Jahren für eine zuverlässige Stromversorgung in der Freien und Hansestadt Hamburg. Rund 1.200 Beschäftigte versorgen täglich 1,1 Millionen Nieder- und 2.234 Mittel- sowie Hochspannungskunden mit Strom.

Das Kerngeschäft des Verteilungsnetzbetreibers besteht aus der Bereitstellung, dem Betrieb, der Steuerung, der Überwachung, der Instandhaltung und der Weiterentwicklung des Hamburger Stromnetzes. Auch das Störungs-, das Netznutzungs- und das Netzanschlussmanagement zählen zu ihren Kernaufgaben.

Stromnetz Hamburg in Zahlen
  • 28.997 km Netzlänge mit einer Durchleitungsmenge von 12,3 TWh/Jahr
  • 91  Standorte mit Schaltanlagen
  • 115 Transformatoren
  • 54 Umspannwerke
  • 7.633 Netz- und Kundenstationen
  • 318.580 Hausanschlüsse

Quelle: Asseco Berit GmbH 


Kommentar verfassen