(Bild: Porsche Holding GmbH)

Volkswagen stellt neue Fahrzeugstudien vor

Stark wie ein Baum

(Bild: Porsche Holding GmbH)

Im Rahmen der Monterey Car Week (21. – 26. August) wird Volkswagen zwei Studien auf der Basis des SUV Atlas in Kalifornien präsentieren: den Pick-up Atlas »Tanoak Concept1« und das dynamische SUV Atlas »Cross Sport1«. Klaus Bischoff, Volkswagen Chefdesigner: „Mit dem Atlas Cross Sport bringen wir einen hohen Designanspruch in die Fullsize-SUV-Klasse. Der Atlas Tanoak ist unsere Version des Amerikanischen Traums – ein waschechter Pick-Up in der klaren Handschrift von Volkswagen und einer zukunftsweisenden, digitalen Innenraum-Architektur.

Alljährlich im August wird der Golfplatz in Pebble Beach (Monterey) zur Hall of Fame der automobilen Welt. Faszinierende Klassiker treten dort beim Concours d’Elegance an; die schönsten Fahrzeuge ihrer Zeit werden im Wettbewerb als Meilensteine des Designs und der Ingenieurskunst gewürdigt. Längst aber ist Pebble Beach auch ein automobiles Schauglas in die Zukunft. Die Hersteller präsentieren, was kommt und kommen könnte – Autos wie den Atlas Cross Sport und den Atlas »Tanoak Concept« mit ihren gezielt auf die jeweiligen Einsatzgebiete abgestimmten Antriebssystemen.

Schon 2019 soll die Serienversion des Atlas »Cross Sport« vorgestellt werden. Der neue VW ist eine fünfsitzige Version des bereits als Siebensitzer in den USA eingeführten Midsize-SUV Atlas. Die seriennahe Studie punktet mit einer sportlich-kompakten Heckpartie im Coupé-Stil sowie einem Plug-In-Hybridantrieb (PHEV) mit 265 kW / 360 PS Systemleistung und bis zu 26 Meilen (EPA) rein elektrischer Reichweite. Eine zweite Version des Concept Cars mit einem Hybridantrieb ohne externe Batterie-Ladefunktion (HEV) entwickelt eine Systemleistung von 231 kW / 314 PS. Beide Modelle des Atlas Cross Sport sind mit ihrem temporär emissionsfreien Antrieben perfekt zugeschnitten auf urbane Großräume wie San Francisco oder Los Angeles. Fest steht, dass die Serienversion des Atlas Cross Sport parallel zum siebensitzigen Atlas im US-Werk Chattanooga (Tennessee) produziert werden soll.

Kommen könnte der Atlas Tanoak Concept. Von einem 206 kW / 280 PS starken V6-Benziner angetrieben, zeigt Volkswagen mit dieser Studie den ersten Pick-up auf der Basis des variablen »Modularen Querbaukasten« (MQB). Bis zur B-Säule gleichen sich Pick-up und SUV in der Silhouette stark. Richtung Heckpartie gehen beide Versionen eigenständige Wege: Die Fondtüren des Pick-up fallen als solche im ersten Moment gar nicht auf, da die Türgriffe nahezu unsichtbar in die C-Säulen integriert sind; die Doppelkabine wirkt dadurch besonders lang und damit elegant. Markant designt ist zudem die große und robust ausgeführte Ladefläche (Cargo-Box) des Atlas Tanoak Concept. Benannt nach einer Baumart, die an der US-Pazifikküste beheimatet ist und bis zu 45 Meter hoch wird, sind die weiten Landschaften Nordamerikas das Terrain des Pick-up. Starten würde der Atlas Tanoak in der volumenstärksten Fahrzeugklasse Nordamerikas.

Quelle: Porsche Holding GmbH


Kommentar verfassen