Mit be.Energised wird eine kompetente Lösung für die Talstationen der Seil- und Bergbahnen geboten. (Bild: has.to.be GmbH)

Be.Energised bietet E-Mobilitätslösungen für Hotels

Sind Hotels Fit für die Elektromobilität?

Die Mobilität wird sich verändern – das ist heute jedem klar. Dass dies weg von Verbrennungsmotoren und hin zu Elektrofahrzeugen gehen wird, steht dabei außer Zweifel.

Aufmacherbild: has.to.be GmbH
Denn die Zahl der Elektroautos steigt kontinuierlich, auch die Reichweite verbessert sich mit jedem Entwicklungsschritt. Aber wie sieht es aus, wenn man mit dem E-Mobil auf Urlaub fahren will? Dabei geht es nicht nur um die Frage der Reichweite und der Ladestationen am Weg in den Zielort, sondern von zentraler Bedeutung für die e-mobilie Entscheidung ist die Versorgung vor Ort. Ist mein Hotel überhaupt mit der entsprechenden Ladeinfrastruktur ausgestattet, ist die Frage, die sich dann viele E-Mobilisten in diesem Zusammenhang stellen.

Österreich liegt zwar mit 35 öffentlichen E-Ladestationen pro 100.000 Einwohner im Europa-Vergleich an siebenter und EU-weit an fünfter Stelle, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt, jedoch ist  dieser Trend noch nicht ganz in den Tourismusbetrieben angekommen. Hier besteht eindeutig noch Aufholbedarf, ist Martin Klässner, CEO der has.to.be gmbh überzeugt. Auch im Tourismus wird Nachhaltigkeit ein immer wichtigeres Thema. Gerade für Kurzurlaube mit einem nicht so langen Anfahrtsweg – wie einem Wellnesswochenende oder einem Wander- bzw. Schiurlaub – bietet sich die Fahrt mit dem Elektroauto geradezu an. Für Hotelbetriebe gibt es nun die optimale Lösung.

Auf Wunsch gibt es all inclusive

Die E-Mobilitätslösung, die has.to.be für Hotelbetriebe anbietet, ist der Zielgruppe ja bestens bekannt: Auf Wunsch gibt es all inclusive. Mit seinen be.Energised E-Mobilitätsspezialisten übernimmt has.to.be die gesamte Betriebsführung der Ladestation, die komplette Vermarktung und Abrechnung. Mit der mehrfach ausgezeichneten E-Mobilitätslösung be.Energised erhalten die Hotelbetriebe eine Komplettlösung und brauchen keine weiteren Systeme für das gesamte E-Mobilitätsbusiness. Auch eine Hotline im Namen des Hotels wird von has.to.be übernommen – und dies an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr. Das be.Energised Serviceteam sorgt für einen reibungslosen Betrieb, eine automatisierte Fehlerbehebung und im Notfall für eine rasche Instandsetzung der Ladestation.

Die Hotelgäste können auf Wunsch kostenlos oder gegen Gebühr laden. Ebenso ist es auch möglich, die Station Anderen zugänglich zu machen. Sie können hier mit vorhandener Ladekarte oder mit Direktbezahlung laden. Für die Gäste wird außerdem noch eine Express Belegerstellung geboten. Und zu guter Letzt: Haben die Hotelbetriebe die volle Kontrolle und wissen jederzeit über die Nutzung und Auslastung ihrer Stationen Bescheid. Und um all dies kümmert sich has.to.be.

Viele Vorteile für Hotelbetriebe

Mit den be.Energised Ladestationen können Hotelbetriebe einen verlässlichen und zukunftsorientierten Zusatzservice anbieten und damit neue Kunden gewinnen. Dabei handelt es sich um eine sehr kaufkräftige Zielgruppe, zu der die Tourismusbetriebe dann Zugang erhalten. Durch automatisierte Prozesse reduzieren die Betriebe ihre administrativen Aufwände. Die Ladestation wird automatisch auf den gängigsten Plattformen und Webportalen angezeigt. So können Hotels ihre Nachhaltigkeitsziele erfüllen und sich als innovativer und nachhaltiger Nächtigungsbetrieb positionieren.

Wir bieten für Hotel- und Gastronomiebetriebe das gesamte Paket. Diese entscheiden sich für eine Elektrotankstelle, kommen zu uns und wir kümmern uns um alles – so dass sich die Hotelbetriebe nur mehr um ihr eigenes Business kümmern können. Heute sind E-Ladestationen noch ein nice-to-have, aber in einigen Jahren wird es zur Basisausstattung eines jeden Hotels gehören müssen“, so Martin Klässner.
Quelle: Reiter Pr


Kommentar verfassen