Plugsurfing vs. Coronavirus:

Ladeguthaben für Medizinisches Personal

von Moritz Hell

Ärzte, Krankepfleger, Notfallhelfer und weitere Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind wegen des Coronavirus in diesen Wochen besonders gefordert. Das deutsche Unternehmen Plugsurfing, das Ladestationen der unterschiedlichen Betreiber vernetzt, unterstützt dieses medizinische Personal nun finanziell.

All jenen, die ein vollelektrisches oder Plug-in-Hybrid-Auto fahren, kommt einen Ladegutschein im Wert von 25 Euro zugute. „In diesen schwierigen Zeiten darf das öffentliche Aufladen von Elektroautos keine weitere Sorge für Ärzte, Krankenschwestern, Mitarbeiter im Gesundheitswesen und Notfallhelfer sein“, erklärt Plugsurfing. „Wir möchten Sie wenigstens ein wenig dabei unterstützen, da Sie uns alle mit ihrem leidenschaftlichen Einsatz tagtäglich helfen.“

Um die Gutschrift zu erhalten, muss man die Plugsurfing-App herunterladen und von der Arbeitsadresse eine E-Mail an healthcare@plugsurfing.com schicken. Anschließend bekommt man 25 Euro auf das Laden im öffentlichen Raum gutgeschrieben.

www.plugsurfing.com

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.