50 Jahre Automobilmesse Essen
In 6,9 Sekunden in die Zukunft der Mobilität - so schnell ist der BMW i3 S von 0 auf 100. Dieses und weitere sportliche Fahrzeuge erwarten Besucher auf der Essen Motor Show vom 2. bis 10. Dezember (Bild: Rainer Schimm/Messe Essen GmbH)

Auf der Zielgeraden Richtung Jubiläum

Essen Motor Show startet in die 50. Runde

Licht aus, Spot an: Die Essen Motor Show sorgt vom 2. bis 10. Dezember zum 50. Mal für Stimmung bei Autofans und Tunern. Was 1968 als “Internationale Sport- und Rennwagenausstellung Essen” begann, wurde mittlerweile zu einem PS-Festival. Mehr als 500 Aussteller präsentieren in der Messe Essen ihre Neuheiten und Premieren. Mit dabei sind unter anderem die Ford-Werke, Lada, Peugeot, Porsche, Renault, Shelby, Skoda und VW Motorsport. Die japanischen Marken Lexus und Nissan sind über Handelspartner vertreten. Hinzu kommen die Mercedes FanWorld sowie die Reifenhersteller Continental, Hankook und Toyo Tires.

“Der wachsende Zuspruch der Industrie freut uns anlässlich des runden Jubiläums besonders. Die Hersteller schätzen die Essen Motor Show, weil sie ihre Marken dort besonders emotional präsentieren können”, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, die Entwicklung der Ausstellung. Für die Besucher ist die Essen Motor Show vor allem ein Erlebnis. Sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars sind die Säulen der automobilen Wunderwelt, die voraussichtlich deutlich über 300.000 Fans anlocken wird. Der ADAC sitzt seit 30 Jahren als ideeller Träger mit im Cockpit und präsentiert in Essen sein Motorsport- und Nachwuchsprogramm.

Kern der Essen Motor Show ist die Begeisterung für sportliche Fahrzeuge – unabhängig von der Antriebsform. Diesen Anspruch spiegelt auch das vielfältige Rahmenprogramm wider. Unter anderem können die Besucher Mobilität der Zukunft erleben: Der CarSharing-Anbieter eShare.one/RUHRAUTOe präsentiert nachhaltig angetriebene Fahrzeuge, darunter die drei aktuellen Modelle von Tesla. Hinzu kommen die 2018er E-Autos von BMW i, Hyundai, Kia, Nissan, Opel, Renault, Smart und Toyota.

 

Weitere Informationen: www.essen-motorshow.de

Quelle: Presseportal


Kommentar verfassen