Mobilität
Mobilitätstechnologie soll auch künftig Maßstäbe setzen. (Bild: Fotolia)

Projekt zur Verbesserung der Luftqualität

Erkenntnisse zur Luftqualität

In einem Pilotprojekt für die Stadt Zürich arbeiten Hawa Dawa und Swisscom an einer völlig neuen Qualität von Umweltdaten für Smart Cities. Die Unternehmen integrieren durch maschinelles Lernen veredelte Luftqualitätsdaten aus Hawa Dawa’s Environmental Data Analytics Plattform mit akkumulierten Informationen über das Mobilitätsverhalten von Menschenmengen aus Swisscom’s Insights Platform.

Durch die Kombination von Mobilitäts- und Luftqualitätsdaten wollen die Unternehmen eine neuartige Datenbasis zur Verfügung stellen, die eine solide Entscheidungsgrundlage bietet für Stadtplaner, Smart Traffic-Architekten, Tourismus-Experten und andere Beteiligte. Ziel des Projekts ist es, den neuartigen Ansatz bezüglich Nutzbarkeit, Wirkungspotential und kommerzieller Verwertbarkeit zu testen.

Die Zusammenarbeit mit Hawa Dawa ermöglicht es uns, wichtige Annahmen schnell zu validieren und einen Service mit tiefgreifender Wirkung für den urbanen Planungsprozess einer Smart City zur Verfügung zu stellen.” sagt Gregory Leproux, Leiter des Swisscom Digital Lab.

Hawa Dawa’s CEO Karim Tarraf fasst zusammen: “Aktuelle Fortschritte im Bereich Umweltsensorik, Internet of Things und Künstliche Intelligenz eröffnen uns ein völlig neues Feld von Erkenntnissen für Smart Cities. In dieser ernsthaften Initiative haben sich beide Unternehmen dem “Lernen durch Machen” verschrieben. Wir erforschen dieses großmaßstäbliche Wirkungspotential dadurch, dass wir neue Ansätze und die zugehörigen Geschäftsmodelle aufsetzen, testen und kontinuierlich verbessern.
Quelle: Presseportal.de


Kommentar verfassen