BMW CE 04 vor einem verglasten Gebäude
BMW beschreibt den CE 04 als „lautlose Revolution“. (Bilder: Bmw Group)

„Lautlose Revolution“ auf zwei Rädern:

Das Motorrad BMW CE 04

„Es ist früh am Morgen. Die Stadt erwacht. Auf dem Weg zu meiner Garage atme ich die noch kühle Luft. Ich trage einen lässig geschnittenen Parka, der modisch und funktional zugleich ist. Die Protektoren sind unauffällig, geben mir aber das Gefühl von Sicherheit. Ich bin bereit für den Tag.

Mein BMW CE 04 steht in der Garage. Seine futuristische Formensprache begeistert mich. Die tiefsitzende Batterie hat dem Scooter eine völlig neuartige Geometrie gegeben. Losgelöst von bisherigen Konventionen. Ich freue mich ihn wieder zu sehen. Jeden Tag aufs Neue.

Er ist für mich das Sinnbild einer neuen Zeitrechnung – die Zeit der lautlosen Revolution.

Die ersten Vögel zwitschern, der Großstadtdschungel erwacht. Seine Geräuschkulisse schwillt an. Alles gerät in Bewegung. Menschen bewegen sich, miteinander und parallel. Wege kreuzen sich.

Was wird der neue Tag mit sich bringen? Mit Freunden Tapas in der kleinen Bar am Fluss? Oder die Ausstellung im Kunstbau? Zuerst aber Termine im Office. Workshops, Meetings, Kundenbesuche. So fühlt sich Leben an.

Ich kopple mein Smartphone mit dem Scooter, mit einem Handstreich aktiviere ich den Parka. Seine LEDs leuchten. Ich bin leise, will aber gesehen werden. Es funktioniert alles so einfach, spielerisch.

Endlich geht es wieder los. Schon beim Frühstück war ich aufgeregt. Nicht einmal die Vögel bemerken mich. Fast lautlos gleite ich durch mein Viertel. Die Stadt hat mich wieder.

An der Ampel ziehe ich Blicke auf mich. Meine Sitzposition ist aufrecht, entspannt. Eine neue Nachricht blinkt auf dem Display auf, mein Smartphone lädt im Staufach.

Grünes Licht. Das Drehmoment lässt mich vor allen anderen los schweben. I’m a Rocket. Nur lautlos.

Ich fühle mich wie damals auf dem Bonanza-Rad. Cool und überlegen, mittlerweile aber mit der Welt vernetzt und den einen Schritt voraus. Technik und Style. Ist das Freiheit? Ja, nur besser. Kein Stau, keine Parkplatzsuche. Alles gewonnene Zeit für mich.

Beschleunigung, Geschwindigkeit, Kurven – der BMW CE 04 meistert nicht, er definiert neu. Ich schwebe durch den Verkehr, so wie die Sitzbank zu schweben scheint. Es fühlt sich richtig an. Kurven surfen, spielerisch. Spaß pur von Welle zu Welle.

Der Abend war schön, unten am Fluss. Wir haben viel gelacht.

Die Stadtautobahn verzeiht keine Fehler, mein Scooter spurt und mein Parka leuchtet im Dunkel der Nacht. Ich werde gesehen, komme sicher zum Ziel. Leise gleite ich in die Einfahrt zu meiner Garage, wieder von den Vögeln fast unbemerkt. Gute Nacht, meine Stadt. Wir hören uns.“

Ein neues Kapitel urbaner Zweiradmobilität mit elektrischem Antrieb

CE 04 vor einem Gebäude mit vielen FensternSo fühlt sich laut BMW das Fahren mit dem Motorrad CE 04 an. „Der neue BMW CE 04 ist die logische und gleichzeitig neu gedachte Fortführung der Elektromobilitätsstrategie von BMW Motorrad. Urbane Ballungsräume sind sein Spielfeld. Hier setzt er technisch wie auch optisch neue Standards“, sagt Florian Römhild, Projektleiter BMW CE 04.

Mit dem neuen BMW CE 04 setzt BMW Motorrad seine Elektromobilitätsstrategie für urbane Ballungsräume fort. Als finales Serienfahrzeug des 2017 präsentierten BMW Motorrad Concept Link und des 2020 vorgestellten seriennahen BMW Motorrad Definition CE 04 beginnt mit dem BMW CE 04 ein neues Kapitel urbaner Zweiradmobilität. Mit elektrischem Antrieb, zukunftsweisendem Design und innovativen Konnektivitätslösungen vereint der neue Scooter die Funktionen von Fortbewegungs- und Kommunikationsmittel für die neue Mobilität im urbanen Umfeld.

Kräftiger Antrieb und üppige Reichweite

31 kW (42 PS) beträgt die Maximalleistung des BMW CE 04. Die klassische Disziplin »Ampelstart« von 0 auf 50 km/h erledigt er in schnellen 2,6 Sekunden. Auch in der leistungsreduzierten Fahrzeugklasse L3e-A1 steht mit 23 kW (31 PS) noch geballte Antriebskraft zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt für beide Ausführungen 120 km/h. So kommt man zügig voran, egal ob in der Stadt oder auf Autobahnen.

Mit 60,6 Ah (8,9 kWh) verfügt der CE 04 über eine Batterie mit üppiger Zellkapazität und sorgt für rund 130 Kilometer Reichweite. Die leistungsreduzierte Version hat eine Reichweite von 100 km. Damit sind ein alltagstaugliches, emissionsfreies Fahren in der Stadt und im urbanen Umfeld ebenso unbeschwert möglich wie kleinere Genusstouren nach Feierabend oder am Wochenende.

Den Antrieb des CE 04 stellt eine rahmenfest zwischen Batterie und Hinterrad montierte, permanenterregte E-Maschine dar, wie sie in ähnlicher Form auch in BMW-Automobilen wie dem 225xe Active Tourer zum Einsatz kommt. In ausgedehnten Fahrversuchen hat BMW Motorrad für jeden Fahrmodus eine eigene und für den Fahrer sehr komfortable Ausprägung der Rekuperation entwickelt. Damit stehen für jede Fahrsituation die optimale Performance und Fahrcharakteristik zur Verfügung.

Ladetechnik nach PKW-Vorbild

Das Aufladen der Lithium-Ionen-Batterie erfolgt über das integrierte Ladegerät entweder an einer Steckdose des Haushaltsstromnetzes, an einer Wallbox oder an einer öffentlichen Ladesäule. Die Ladezeit beträgt bei völlig entleerter Batterie 4 Stunden und 20 Minuten. Serienmäßig ist ein 2,3-kW-Ladegerät beim Kauf integriert. In einer Sonderausstattung erhält man ein Schnellladegerät mit bis zu 6,9 kW Leistung; dann reduziert sich die Ladezeit bei völlig entleertem Akku auf nur noch 1 Stunde und 40 Minuten. Ist die Batterie bis auf 20 Prozent entladen und wird bis auf 80 Prozent aufgeladen, so lässt sich die Ladezeit mit dem Schnellladegerät auf 45 Minuten verkürzen.

Für das Schnelladen an der Wallbox zu Hause oder an einer öffentlichen Ladesäule ist ein Mode-3-Ladekabel notwendig. Analog zu BMW-Automobilen stehen auch für den CE 04 die Ladelösungen von BMW Charging zur Verfügung.

Wie die Fahrsicherheit gewährleistet ist

Vergleichbar mit der Automatic Stability Control (ASC) bei BMW-Motorrädern mit Verbrennungsmotor steht diese Antriebs-Schlupfregelung auch beim neuen CE 04 zur Verfügung. ASC begrenzt das Motormoment abhängig vom Hinterradschlupf. Für noch mehr Fahrsicherheit sorgt zudem die als Sonderausstattung erhältliche Dynamische Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control). Diese ermöglicht insbesondere in Schräglage ein noch sichereres Beschleunigen.

Vorne sorgt eine Doppelscheibenbremse für sichere Verzögerung, unterstützt von einer Einscheiben-Anlage hinten. Dazu sorgt das BMW-Motorrad-ABS für ein hohes Maß an Sicherheit. Noch weiter geht das als Sonderausstattung lieferbare ABS Pro. Mittels einer Schräglagensensorik regelt ABS Pro auch bei Bremsvorgängen in Kurven und bietet damit das größtmögliche Maß an Sicherheit.

Drei Fahrmodi

Serienmäßig verfügt der CE 04 über die drei Fahrmodi Eco, Rain und Road. Als Sonderausstattung ab Werk ist zudem der zusätzliche Fahrmodus Dynamic verfügbar, der dem Fahrzeug eine noch spritzigere Beschleunigung beschert.

Spurstabiles Fahrwerk mit einteiligem Stahlrohr-Hauptrahmen

Beim Hauptrahmen handelt es sich um eine Stahlrohrkonstruktion. Die Radführung vorne übernimmt eine Teleskopgabel mit 35 mm Tauchrohrdurchmesser. Das Hinterrad wird von einer Einarmschwinge geführt. Federung und Dämpfung übernimmt hinten ein linksseitig platziertes, direkt angelenktes, vollgecovertes Federbein. Bereift ist der CE 04 mit üppig dimensionierten Pneus der Dimensionen 120/70 R15 67H vorne sowie 160/60 R15 56H hinten.

Leistungsfähige LED-Leuchteinheiten rundumCE 04 mit anderen BMW-Modellen

Die Leuchteinheiten des Vehikels basieren auf moderner LED-Technik. Sie umfassen vorne einen Scheinwerfer für Fern- und Abblendlicht. Neben einem Rücklicht in LED-Technik kommen auch LED-Blinkleuchten zum Einsatz. Auch die Kontrollleuchten bauen auf LED-Technik. Noch mehr Sicherheit in der Nacht bietet das adaptive Kurvenlicht Headlight Pro als Sonderausstattung ab Werk. Dabei profitiert der Fahrer von einer noch besseren Ausleuchtung der Fahrbahn in Kurven und fährt somit nachts noch sicherer.

Routenplanung

Das Motorrad ist serienmäßig mit einem 10,25 Zoll großen TFT-Farb-Display mit integrierter Kartennavigation und Connectivity ausgerüstet. Das Display ermöglicht es unter anderem, eine Navigationskarte in der Instrumentenkombination darzustellen. Zusätzliche Bildschirme sind dadurch überflüssig.

Design und Farbkonzept

Der BMW CE 04 verkörpert eine neue, zukunftsorientierte Form urbaner Zweiradmobilität auch im Design und bedient sich einer innovativen Formensprache, die Emotionen für diese neue Antriebstechnik weckt und ihn auf Anhieb als Mitglied der BMW Motorrad Familie ausweist. Die moderne Flächenarbeit tritt in Lightwhite uni zu Tage, ergänzt von mattschwarzen Partien im Front- und Seitenbereich sowie der »schwebend« ausgeführten Sitzbank. Hinzu kommen zukunftsweisend in Scheibenrad-Optik gestaltete Räder und eine in die Formensprache integrierte Seitenstütze.

Die Markteinführung wird in Österreich im ersten Quartal 2022 vonstattengehen. Der Preis wird bei rund 12.000 Euro liegen.

www.bmw.at


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.