Terra HP Hochleistungs-Ladestationen für Elektrofahrzeuge werden in einem 10-Jahres-Projekt überall in Amerika stationiert. (Bild: ABB)

ABB mit der Bereitstellung von Hochleistungs-Ladestationen für Elektrofahrzeuge in den USA

Amerika wird elektrifiziert

Electrify America entschied sich für den Einsatz dieser Ladestationen, mit denen selbst die grösste Batterie von Elektrofahrzeugen in weniger als 15 Minuten aufgeladen werden kann. Das Unternehmen plant, mehrere hundert Ladestationen in und im Umkreis von 17 Metropolregionen sowie entlang mehrerer bundesweiter Fernverkehrsstrassen zu installieren.

ABB wurde mit der Lieferung ihrer Ladestationen Terra HP beauftragt, um das bislang grösste USProjekt für den Aufbau von Infrastrukturen für Elektrofahrzeuge zu unterstützen.

Die Schaffung eines nationalen Netzes aus Schnellladestationen – quasi „Tankstellen“ für Elektrofahrzeuge – gilt als entscheidende Voraussetzung für die flächendeckende Nutzung von Elektrofahrzeugen in den USA.

Electrify America suchte nach erfahrenen Partnern, um leistungsstarke Ladetechnologien anzuwenden, die nicht nur für die heutigen Batterien von Elektrofahrzeugen geeignet sind, sondern auch für die nächste Generation grosser Batterien. Wir sind erfreut, dass wir ABB als einen unserer Schlüssellieferanten gewinnen konnten“, sagte Seth Cutler, Chefingenieur von Electrify America. „Diese neuen Ladesysteme wurden für ein optimales Fahrerlebnis konzipiert und ermöglichen jederzeit und überall eine schnelle, komfortable und zuverlässige Aufladung.

Wir sind stolz darauf, dass wir für dieses historische Projekt ausgewählt wurden und einen Beitrag dazu leisten, dass in den gesamten USA eine erstklassige Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge geschaffen wird“, sagte Greg Scheu, Präsident der ABB Region Americas. „Unsere Terra HP-Systeme unterstützen die nachhaltige E-Mobilität mit einer branchenführenden und leistungsstarken Ladetechnologie – jetzt und in der Zukunft.

Dieses ehrgeizige Vorhaben wird in den kommenden Jahren zweifellos zu einer schnelleren Verbreitung von Elektrofahrzeugen beitragen. Im Jahr 2017 wurden in den USA fast 200.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Die Ladeinfrastruktur des Landes hinkte dieser Entwicklung jedoch hinterher, sodass die massenhafte Verbreitung der Elektromobilität ausgebremst wurde. Einige der potenziellen Nutzer befürchten nach wie vor, dass die Reichweite von Elektrofahrzeugen nicht ausreicht und bei längeren Fahrten möglicherweise keine Infrastruktur zur Aufladung der Fahrzeugbatterien bereit steht. Diese Vorstellung schreckt viele Verbraucher ab.

Mit Terra HP von ABB muss man sich darüber keine Gedanken machen. Terra HP kann Elektrofahrzeuge mit bis zu 350 KW laden und erhöht damit die Reichweite von Elektrofahrzeugen um fast 320 km (200 Meilen), wobei für die Aufladung nicht mehr Zeit benötigt wird als für die Betankung eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor.

Electrify America möchte die Ladestationen entlang des Strassennetzes in Abständen von maximal 195 km (120 Meilen) installieren. Damit können sich Autofahrer darauf verlassen, dass sie ihr Ziel erreichen.

Die ABB-Ladestationen Terra HP sind mit den Standards CCS und CHAdeMO für die Gleichstrom-Schnellladung kompatibel. Auf diese Weise können sich die Autofahrer beim Kauf des Elektrofahrzeugs ihrer Wahl sicher sein, dass dieses an allen Ladestationen von Electrify America aufgeladen werden kann.

Pionier der Elektromobilität

Als innovativer Pionier und Anbieter eines breiten Spektrums an Produkten und Lösungen für eine nachhaltige Elektromobilität ist ABB der perfekte Partner, um Electrify America bei diesem Projekt zu unterstützen. Noch nie wurden so viele Hochleistungsladestationen von ABB installiert.

Das Produktportfolio von ABB umfasst Ladetechnologien für Elektrofahrzeuge, Busse und Lkw sowie Lö- sungen für die Elektrifizierung von Schiffen, Eisenbahnen und Seilbahnen. ABB hat über 6.500 Gleichstrom-Ladestationen in 60 Ländern installiert und ist damit weltweit führender Anbieter der vernetzten DC-Schnellladetechnologie.

Die Marktführerschaft von ABB im Bereich der Elektromobilität zeigt sich auch in ihrer Partnerschaft mit Formel E, der ersten rein elektrischen Motorsport-Rennserie der Welt. Die ABB FIA Formel E Meisterschaft bietet eine Plattform für die Erprobung von Elektrifizierungs- und Digitalisierungstechnologien unter den harten Bedingungen des Motorsports. Zusammen sind ABB und Formel E ideal aufgestellt, um die Grenzen der Elektromobilität zu verschieben.

Quelle: ABB


Kommentar verfassen