Longi Solar baut Produktionsanlage in Indien
Der chinesische Solarprodukte-Hersteller Longi wird 309 Millionen USD investieren, um die Kapazität seiner Zellen- und Modulfabrik in Andhra Pradesh (Indien) von 500 MW auf jeweils 1 GW zu verdoppeln. (Bild: pixabay.com)

Longi Solar baut Werk in Indien aus:

1 GW Monozell- und 1 GW Monomodul-Produktionsanlage

Der chinesische Solarprodukte-Hersteller Longi Green Energy Technology Co. Ltd. hat gemeinsam mit seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Longi Solar, Produzent von Monozellen und -modulen, Pläne zum Ausbau seines Solarzellen- und Modulwerk in Indiens Region Andhra Pradesh bekanntgegeben, um den wachsenden Bedarf des Landes nach Solarenergie zu erfüllen und die Umsätze von Longi in Übersee anzukurbeln.

In Anbetracht der zunehmenden Nachfrage auf dem Markt wird Longi 309 Millionen USD investieren, dazu zählen rund 240 Millionen USD für Bauinvestitionen und ca. 68 Millionen USD für Betriebskapital, um die Kapazität seiner Zellen- und Modulfabrik in Andhra Pradesh von 500 MW auf jeweils 1 GW zu verdoppeln. Der Bauabschluss der erweiterten Modulfabrik ist geplant und der Betrieb wird voraussichtlich bis Ende August 2019 aufgenommen, während die Zellenfabrik mit der Produktion im Januar 2020 beginnen soll.

“Der Ausbau unserer Anlage in Andhra Pradesh ist Teil der globalen Wachstumsstrategie von Longi. Die weltweite Nachfrage nach Solarmodulen steigt weiter an und Longi führt derzeit moderate Kapazitätsinvestitionen in ausgewählten Märkten durch, um sich gegen die Risiken des Handelsprotektionismus abzusichern, während wir gleichzeitig unsere Fokussierung auf den einheimischen chinesischen Markt beibehalten”, sagte Wenxue Li, Präsident von Longi Solar. “Laut vorläufigen Schätzungen wird die neue Expansion pro Jahr 380 Millionen USD jährliche Umsätze und rund 19 Millionen USD Nettogewinne pro Jahr unterstützen.” Li führte fort: “Indien ist bereits jetzt Chinas größter Exportmarkt für Solarprodukte bezogen auf den Verkaufswert. Im Jahr 2017 machten chinesische Exporte 24,1 Prozent der Solarprodukte Indiens aus, wobei sowohl bei Zellen als auch bei Modulen Umsatzwachstum zu verzeichnen war.”

Betreiber des Projekts ist das Unternehmen Lerri Solar Technology (Indien) Private Ltd, das zu 40 Prozent Eigentum von Longi und zu 60 Prozent Eigentum von Longi Solar ist.

 

Quelle: Presseportal


Kommentar verfassen