PKW-Neuzulassungen Jänner 2018
Alle neuen Volvo Modelle ab 2019 als Mild-Hybrid, Plug-in-Version oder reines E-Auto. (Bild: Fotolia)

PKW-Neuzulassungen in Österreich im Jänner 2018:

Zuwachs für Alternativ-Antriebe, Diesel nimmt ab

Statistik Austria hat die Zahlen für PKW-Neuzulassungen vom ersten Monat des Jahres bekanntgegeben. Auffallend ist, dass die Neuzulassungen von Autos mit voll- bzw. teilelektrischen Antrieben ein deutliches Plus verzeichnen können, während die dieselbetriebenen Fahrzeuge einen Rückgang von 13,1 % zum Vergleichszeitraum Jänner 2017 aufweisen. Vor dem Hintergrund der neuerlichen VW-Abgas-Affäre, die im Jänner an das Licht der Öffentlichkeit gelangte, ist dieses Ergebnis natürlich besonders brisant.

Zu den Details: Im Jänner 2018 wurden laut Statistik Austria 28.568 PKW neu zum Verkehr zugelassen, was einem Plus von 8,4% gegenüber Jänner 2017 entspricht. Bei Benzin-PKW (Anteil: 52,1%) nahmen die Neuzulassungen um 33,1% auf 14.894 Einheiten zu, bei dieselbetriebenen PKW (Anteil: 43,3%) gab es hingegen ein Rückgang um 13,1% auf 12.365 Einheiten. Unter den alternativ betriebenen PKW gab es sowohl Zuwächse für Elektrofahrzeuge (Anteil: 1,4%; +18,3%) als auch für PKW mit Benzin-Hybridantrieb, die mit 46,3% das größte Plus verzeichnen konnten (Anteil: 2,9%).

 

Weitere Informationen: statistik.at


Kommentar verfassen