Ladestation
Vielversprechende Forschungskooperation zwischen Stadtwerken und Fachhochschule Westküste. (Bild: Fotolia)

SPÖ-Kandidat Kern lässt aufhorchen:

»Wir brauchen ausreichend Elektrotankstellen!«

Bundeskanzler Christian Kern geht in die Elektromobilitäts-Offensive: Der SPÖ-Spitzenkandidat legte sich in der ORF-Diskussion mit der Grünen Ulrike Lunacek am 26. 9. 2017 ganz klar in Sachen Elektromobilität fest.

Kern nahm der Grünen-Chefin in der direkten Konfrontation das Heft in Sachen Elektromobilität aus der Hand. Mit seiner Aussage: „Wir brauchen ausreichend Elektrotankstellen“, sprach der SPÖ-Politiker aus, was viele von den Grünen eher erwartet hätten. Für Kern hat die Elektromobilität Zukunft: „Vorausgesetzt es gibt Fahrzeuge, die auch leistbar sind“, fügte er hinzu.

Während Lunacek Dieselfahrverbote in Österreich nicht ausschließt (…”wenn es Sinn macht”), sieht Kern keine diesbezügliche Notwendigkeit. Er will hingegen positive Anreize schaffen – auch auf industrieller Ebene. Kern brachte in diesem Zusammenhang das e-Truck-Projekt von MAN in Steyr zur Sprache, das mit staatlichen Mitteln subventioniert wird und langfristig für Arbeitsplätze sorgen soll.

Der Kanzler sprach sich allerdings auch dagegen aus, das Steuerprivileg auf Diesel fallen zu lassen: „Es nutzt nichts, wenn wir auf den Tisch hauen und am Ende lässt es sich nicht realisieren“, ließ er die Zuschauer der ORF-Sendung zu diesem Thema abschließend wissen.


Kommentar verfassen