Elektrofahrzeug: 54 Prozent mehr Neuzulassungen in der EU .(Bild: Fotolia)

Auch Plug-in-Hybride und mit Gas betriebene Fahrzeuge ziehen stark an

Verdopplung der E-Auto Neuzulassungen

Laut Angaben des Branchenverbands Association des Constructeurs Européens d’Automobiles (ACEA) wurden in der EU 2017 insgesamt 97.571 Fahrzeuge mit einem rein elektrisch betriebenen Antrieb zugelassen. Verglichen mit dem Vorjahr 2016, sind das 53,7 Prozent mehr. In Bezug auf Deutschland erhöhte sich die Zahl um 119,6 Prozent auf 25.056.

Noch viel Luft nach oben

Laut den ACEA-Statistikern sind nicht nur die Neuzulassungen im Bereich der Elektrofahrzeuge gestiegen. Im vergangenen Jahr sind zudem 115.405 Plug-in-Hybride zugelassen worden, was gegenüber 2016 einen Zuwachs von 28,9 Prozent bedeutet. Bezogen auf den Standort Deutschland, lässt sich ein Anstieg bei den Neuanmeldungen in diesem Bereich um 114,1 Prozent auf 13.751 Fahrzeuge dieser Kategorie feststellen.

Gestiegene Zahlen sind auch bei den Fahrzeugen mit Gasantrieb festzustellen. So wurden 2017 EU-weit insgesamt 204.863 neu zugelassene Personenkraftwagen mit Gas betrieben, was einem Anstieg von 16,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2016 entspricht. Erneut auf Deutschland bezogen, ergibt sich gegenüber 2016 ein Zuwachs um 30 Prozent, was rund 8.000 Autos mit Gasantrieb entspricht, bemerkt die in Brüssel ansässige ACEA abschließend.
Quelle: Pressetext.com


Kommentar verfassen