(Bild: Tritium)

Tritium präsentiert neue Ultra-Schnellladelösung auf der eMove360°

Veefil-PK Ultra-Schnellladesystem enthüllt

Tritium, Anbieter für DC-Ladeinfrastrukturlösungen für Elektrofahrzeuge (EV), präsentiert auf der eMove360 sein einzigartiges Veefil-PK HPC-System. Der Veefil-PK ist ein skalierbares, flexibles Ladesystem für gewerbliche Betreiber und kann Elektrofahrzeuge mit bis zu 475 kW laden.

Im Juni 2018 entschied sich Ionity, das paneuropäische HPC-Netzwerk, für Tritium, um maßgeschneiderte 350 kW HPC-Systeme an 100 seiner Standorte in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Norwegen und Schweden zu liefern, wobei die einzigartige Technologie des Unternehmens sowie die erheblichen Vorteile und Kosteneinsparungen für Netzbetreiber genutzt wurden.

Darüber hinaus zeigt Tritium sein preisgekröntes 50 kW DC-Schnellladegerät Veefil-RT, das seit seiner Markteinführung im Jahr 2014 den europäischen Markt maßgeblich geprägt hat. Der Erfolg des Veefil-RT als Schnellladegerät sowohl für einzelne Standorte als auch für große Ladewege hat es Tritium ermöglicht, rund 50% des norwegischen Marktes und rund 15% des europäischen Gesamtmarktes für 50 kW Schnellladegeräte zu übernehmen. Tritium bietet EV schnelle und ultraschnelle Ladelösungen für Automobilhersteller, Flottenbetreiber, Versorgungsunternehmen, Ladestellen-Netzbetreiber (CPOs), Einzelhändler und Kraftstoffunternehmen.

Am 8. Oktober gab Tritium bekannt, dass Gilbarco Veeder-Root, ein weltweiter Technologieführer für Einzelhandel und gewerbliche Betankung, eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen tätigt. Die Investition wird es Tritium ermöglichen, eine Reihe strategischer Aktivitäten zu beschleunigen, darunter die weitere operative Expansion in Europa und den USA, um mit einem schnell wachsenden Markt Schritt zu halten, wobei der weltweite Absatz von Elektrofahrzeugen 2018 gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel steigen dürfte. Es wird auch den Ausbau der Produktionskapazitäten unterstützen, um die gestiegene Nachfrage nach dem weltweit führenden Veefil-PK HPC des Unternehmens sowie die Forschung und Entwicklung neuer Produkte zu decken. Nach den Erfolgen in Europa und den USA plant Tritium mittelfristig auch die Expansion nach Indien, China und in den asiatischen Raum.

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach seinen Technologielösungen eröffnete Tritium 2017 in Kalifornien eine US-Niederlassung und im März 2018 in Amsterdam einen europäischen Standort mit Vertriebs-, Service-, Montage- und Vertrauenstestanlagen. Der globale Hauptsitz und die große Produktionsstätte befinden sich in Brisbane, Australien.

Quelle: Tritium


Kommentar verfassen