Fahrwerk des Honda e
Mittels Schnellladung kann die Batterie des Honda e binnen einer halben Stunde auf 80 Prozent geladen werden. (Bild: Honda)

Erstes vollelektrisches Modell von Honda:

So ist die Plattform des Honda e konzipiert

Hondas neues kompaktes Elektrofahrzeug, der Honda e, ist das erste Modell der Marke mit einer eigens auf Elektroantrieb ausgelegten, komplett überarbeiteten Plattform, die für dynamische Honda-Fahreigenschaften sorgt.

Die Plattform des Honda e wurde speziell darauf ausgerichtet, maximalen Fahrspaß im Stadtverkehr zu bieten. Die Batterie ist weit unten in zentraler Position platziert, um eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und einen niedrigen Schwerpunkt für ein optimales Fahrverhalten und Stabilität zu gewährleisten. Der Antrieb des leistungsstarken Elektromotors erfolgt über die Hinterräder und ermöglicht ein präzises Lenkverhalten auch bei großer Beschleunigung.

Die Plattform vereint Fahrkomfort und Agilität. Die unabhängige Einzelradaufhängung sorgt für herausragende Stabilität in allen Fahrsituationen, komfortable Dämpfung und optimiertes Handling. Die Elemente der Fahrwerkskomponenten bestehen aus geschmiedetem Aluminium, um Gewicht zu reduzieren sowie Leistung und Effizienz zu steigern.

Das kompakte Design und die kurzen Überhänge machen den Honda e zum Fahrzeug einer neuen Generation, mit dem sich enge Fahrsituationen im Stadtverkehr mühelos und mit Spaß meistern lassen.

Die 35,5-kWh-Lithium-Ionen-Batterie kann wahlweise an einer AC-Ladestation des Typs 2 oder einer DC-Schnellladestation mit CCS2-Anschluss aufgeladen werden. Mit einer Gesamtreichweite von über 200 Kilometern und einer Batterie, welche sich dank Schnellladefunktion in rund 30 Minuten zu 80 Prozent aufladen lässt, ist das kompakte Fahrzeug damit für den Alltagsbetrieb bestens geeignet.

Der Honda e wurde mit einem Fokus auf Funktionalität und Zweckmäßigkeit entwickelt. Der Ladeanschluss ist in die Motorhaube integriert und verfügt über ein LED-Licht unter einer Glasabdeckung, die sowohl den Anschluss beleuchtet als auch den aktuellen Ladestatus anzeigt. Die mittige Position des Ladeanschlusses ermöglicht eine einfache Verwendung von beiden Fahrzeugseiten. Das Dual-Screen-Display im Fahrzeuginnenraum zeigt den aktuellen Ladestatus der Batterie an, während eine Antriebsgrafik den aktuellen Leistungsfluss sowie den Regenerations- und Aufladestatus darstellt.

Die Batterie ist wassergekühlt, um einen optimalen thermischen Zustand beizubehalten, und damit maximale Effizienz der Batterie und ihres Ladezustandes zu bieten. Zudem wurden Größe und Gewicht auf ein Minimum reduziert, um mehr Platz im Innenraum zu schaffen.

Hondas neues kompaktes Elektrofahrzeug spielt eine tragende Rolle in der Electric Vision der Marke, mit dem Ziel, alle in Europa verkauften Neufahrzeuge bis zum Jahr 2025 mit einem elektrifizierten Antrieb auszustatten. Nach der Vorstellung des Prototyps beim Genfer Automobilsalon 2019 wird die Präsentation des ersten serienmäßig produzierten Elektrofahrzeuges für den europäischen Markt zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahres folgen.

www.honda.at


Kommentar verfassen