(Bild: Kaique Rocha/Pexels)

System für emissionsfreie Fahrzeuge

Erster E-Bus-Betriebshof Deutschlands

Im Rahmen der Einführung emissionsfreier Busse hat die Hamburger Hochbahn AG den ersten, komplett auf E-Mobilität ausgelegten Busbetriebshof in Deutschland eröffnet. Er wird perspektivisch über die erforderliche Ladetechnik und Stromversorgung für 240 Busse verfügen. Das Betriebshof-Management-System PSItraffic/BMS der PSI Transcom GmbH, das seit 2014 die Abläufe in den sechs Busbetriebshöfen der Hochbahn automatisiert steuert, wurde dafür um ein Modul für das Lade- und Lastmanagement der Busse sowie um Fahrzeugmanagement-relevante Funktionen erweitert. Dieses wurde nun im neuen E-Bus-Betriebshof Alsterdorf erfolgreich in Betrieb genommen. Zukünftig wird es die Abläufe in den E-Bus-Betriebshöfen im gesamten Stadtgebiet steuern.

Bis zum vollständigen E-Bus-Betrieb sorgt es im Parallelbetrieb für Diesel- und Elektrobusse dafür, dass die erforderliche Anzahl Fahrzeuge betankt oder geladen zur Verfügung stehen und die Fahrer – auch unter Einbeziehung ihrer Dienstpläne – disponiert sind. Der hierfür eingesetzte Dispositionskern basiert auf der PSI-eigenen Optimierungssoftware Qualicision, die anhand betrieblicher Randbedingungen sekundenschnell Lösungen ermittelt.

Das E-BMS überprüft laufend, welche Fahrzeuge auf dem Betriebshof nach wie vielen Minuten Ladezeit am besten zu welchen Umläufen passen. Dadurch müssen nicht alle Elektrofahrzeuge gleichzeitig, permanent oder vollständig geladen werden. Das Lastmanagement kontrolliert den gesamten Energiebedarf und überwacht bzw. steuert die Ladeleistungen der einzelnen Ladegeräte. Dies spart Kosten beim Ausbau des Stromnetzes und garantiert einen stabilen ÖPNV-Betrieb. Das System ist auch für einen möglichen Mischbetrieb von elektro- und wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen ausgelegt.

Quelle: Presseportal.de


Kommentar verfassen