Solarstrom-Lösung für Robben Island
Die Insel Robben Island, die täglich von 2.000 Touristen besucht wird, ist durch ein solarbetriebenes ABB-Mikronetz nachhaltig selbstversorgend. (Bild: ABB)

Solarstrom-Lösung für Robben Island

Nachhaltige Stromversorgung durch Mikronetz

Das südafrikanische Robben Island war lange eine Gefängniskolonie – ihr berühmtester Häftling war Nelson Mandela – und ist heute ein Museum, dessen Besichtigungen von ehemaligen politischen Häftlingen durchgeführt werden. Die schwierige geografische Lage der Insel, welche es so schwer machte zu fliehen, bot auch ihre Herausforderung in Bezug auf eine zuverlässige Stromversorung – bis vor Kurzem eine Solarstrom-Lösung installiert wurde.

Aufmacherbild: ABB

Das Weltkulturerbe Robben Island liegt neun Kilometer vor der Küste Kapstadts und wurde bisher ausschließlich durch Dieselgeneratoren mit einem hohen Kohlenstoffausstoß und Treibstoffverbrauch versorgt. Jetzt ist die Insel, die täglich von 2.000 Touristen besucht wird, durch ein solarbetriebenes ABB-Mikronetz nachhaltig selbstversorgend. Das Mikronetz – im Prinzip ein kleines Stromnetz – ermöglicht Robben Island für mindestens neun Monate pro Jahr alleine mit Solarenergie betrieben zu werden. Das Projekt ist Teil einer Initiative für nachhaltigen Tourismus der Südafrikanischen Regierung.


Kommentar verfassen