Messepremiere für den rein elektrisch angetriebenen Mini Cooper SE. (Bild: BMW Group)

Messepremiere für den rein elektrisch angetriebenen Mini Cooper SE

Mini auf der IAA

Der Auftritt der britischen Premium-Marke auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019 in Frankfurt am Main steht ganz im Zeichen der Elektromobilität. Mit der Messepremiere für den neuen Mini Cooper SE* beginnt eine neue Ära der rein elektrischen Mobilität.

Kraftvoll, stilvoll, lokal emissionsfrei: Der neue MINI Cooper SE.

Als erster Premium-Kleinwagen mit rein elektrischem Antrieb will der neue Mini Cooper SE für ein nachhaltiges und zugleich außergewöhnlich emotionsstarkes Fahrerlebnis im Stadtverkehr sorgen. Er basiert auf dem konventionell angetriebenen Mini 3-Türer, dessen Design um modellspezifische Akzente ergänzt wurde. Kraftvolle Spurtmanöver ermöglicht sein 135 kW/184 PS starker Elektromotor, der in für Minis typischer Weise die Vorderräder antreibt. Das spontane Ansprechverhalten, mit dem der Motor auf jede Bewegung des Fahrpedals reagiert, bereichert das markentypische Gokart-Feeling um eine zusätzliche Dimension. In nur 3,9 Sekunden beschleunigt der neue Mini Cooper SE aus dem Stand auf 60 km/h, 7,3 Sekunden genügen für den Spurt auf Tempo 100.

Die Energie für den temperamentvollen Vorwärtsdrang bezieht der Antrieb aus einer Lithium-Ionen-Batterie der jüngsten Generation, die eine Reichweite von 235 bis 270 Kilometer ermöglicht. Eine modellspezifisch abgestimmte Fahrwerkstechnik und der aufgrund der im Fahrzeugboden angeordneten Hochvoltbatterie besonders tiefe Fahrzeugschwerpunkt verhelfen dem neuen Mini Cooper SE zu außergewöhnlicher Agilität und Kurvendynamik. Die Position der Batterie sorgt außerdem dafür, dass für Insassen und Gepäck das gleiche Platzangebot zur Verfügung steht wie in einem Mini 3-Türer mit Verbrennungsmotor.

Elektrische Reichweite um 30 Prozent erhöht: Der Mini Cooper S E Countryman ALL4.

Als Wegbereiter für lokal emissionsfreie Mobilität im Stil der britischen Marke will der Mini Cooper S E Countryman ALL4 eine zukunftsweisende Rolle im aktuellen Modellprogramm übernehmen. Aktuellste Batteriezellen-Technologie der BMW Group verhilft ihm zu einem deutlichen Plus an Effizienz und elektrischer Reichweite. Bei unveränderten Abmessungen weist der im Cooper S E Countryman ALL4 neu eingesetzte Hochvoltspeicher der jüngsten Generation einen von 7,7 auf 10,0 kWh gesteigerten Brutto-Energiegehalt auf. Damit erhöht sich die elektrische Reichweite des Allrounders um rund 30 Prozent auf Werte zwischen 55 und 57 Kilometer. Die Platz sparend unterhalb der Fondsitzbank positionierte Lithium-Ionen-Batterie kann in rund fünf Stunden an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose beziehungsweise innerhalb von rund 3:15 Stunden an einer Wallbox vollständig geladen werden.

Das Hybrid-System des Mini Cooper S E Countryman ALL4 besteht aus einem Dreizylinder-Ottomotor und einem Elektroantrieb, die gemeinsam eine Systemleistung von 165 kW/224 PS erzeugen. Ihre Kraft wird von einem hybridspezifischen Allradantrieb jeweils bedarfsgerecht an die Vorder- und Hinterräder übertragen. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der überarbeitete Mini Cooper S E Countryman ALL4 in 6,8 Sekunden. Von den jüngsten Fortschritten auf dem Gebiet der Batteriezellen-Technologie profitiert auch die Effizienz des Plug-in-Hybrid-Modells. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen des Mini Cooper S E Countryman ALL4 reduzieren sich um jeweils rund 20 Prozent auf 2,1 bis 1,9 Liter je 100 Kilometer sowie auf 47 bis 43 Gramm pro Kilometer.

Aufgrund seiner hohen elektrischen Reichweite und seiner geringen CO2-Emissionen erfüllt der Cooper S E Countryman ALL4 in Deutschland ausstattungsabhängig die Kriterien, die im Elektromobilitätsgesetz für eine reduzierte Dienstwagenbesteuerung festgelegt sind. Dabei wird zur Ermittlung des geldwerten Vorteils, der für eine Privatnutzung des Fahrzeugs zu versteuern ist, nur der halbe Bruttolistenpreis zugrunde gelegt.

*(Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 16,8 – 14,8 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)

Quelle: BMW Group


Kommentar verfassen