BMW Group Absatz wächst um 5,2% auf 220.649 Einheiten. Bild: BMW Group

BMW Group steigert Absatz im November

Kassenschlager “Elektrifizierung”

Die BMW Group hat mit einem Absatzwachstum von 5,2% und 220.649 Fahrzeugen ihren positiven Absatztrend auch im vergangenen Monat fortgesetzt und damit einen neuen Absatzrekord für den Monat November verzeichnet.

Aufmacherbild: BMW Group
Mit ihren drei Premiummarken BMW, MINI und Rolls-Royce setzte die BMW Group in diesem Jahr bisher insgesamt 2.229.497 Fahrzeuge ab. Das entspricht im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum einem Zuwachs von 3,6%.

Das Absatzplus der elektrifizierten BMW i und BMW iPerformance Modelle von 63,7% auf 89.806 Einheiten in den ersten elf Monaten spiegelt die dynamische Kundennachfrage nach Fahrzeugen mit alternativen Antrieben wider.
So erreichte beispielsweise die Plug-in-Hybrid Version des BMW 5ers in den USA einen Anteil von 22% an allen dort ausgelieferten 5er Limousinen.
In UK hatte jede dritte BMW 3er Limousine im November einen Plug-in-Hybrid-Antrieb. Vom BMW i3 wurden mit 28.040 Einheiten bis Ende November bereits mehr Fahrzeuge weltweit an Kunden ausgeliefert als im Gesamtjahr 2016 (25.528 Fahrzeuge). Mehr als jeder zehnte MINI Countryman war im November ein Plug-in-Hybrid.
Quelle: BMW Group


Kommentar verfassen