(BIld: Pexels)

30 Megawatt Energiespeichersystem:

Größte Lithium-Ionen-Batterie für die Industrie

Die Ultra High Power Lithium-Ionen-NMC-Batterietechnologie liefert kostengünstig die für die Reserveleistung, Hilfsdienste, den Bergbau, Offshore-Bohrungen und andere Versorgungs- und Industrieanwendungen benötigte Hochleistung.

Kokam Co., Ltd, gab heute den erfolgreichen Einsatz eines Energiespeichersystems mit 30 Megawatt (MW)/11,4 Megawattstunden (MWh) bei Alinta Energy, einem australischen Versorgungsunternehmen bekannt. Das ESS ist mit der Hochleistungs-Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Oxid-Batterietechnologie ausgestattet und wird zur Verbesserung der Leistung eines Insel-Hochspannungsnetzes eingesetzt, das große Eisenerzproduzenten in der Region Pilbara in Westaustralien mit Strom versorgt.

Hybrides Erdgas-/Batteriesystem erhöht Zuverlässigkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit des Inselmikronetzes

Das ESS ist seit April 2018 in Betrieb und besteht aus fünf 2,2 MWh Kokam Containerized ESS (KCE)-Einheiten, die Ultra High Power Lithium-Ionen-NMC (UHP NMC)-Batterien von Kokam verwenden. Das ESS dient in Verbindung mit dem bestehenden Newman-Kraftwerk von Alinta mit einer 178-MW-Gasturbine als hybrides Energieerzeugungs- und Speichersystem für Erdgas und Batterien. Dieses Hybridsystem bildet zusammen mit einem 220-kV-Hochspannungsstromübertragungssystem und den Trafostationen ein isoliertes Mikronetz, das zur Versorgung von Eisenerzgruben dient.

Durch die Aufnahme des ESS in das Mikronetz kann Alinta Energy die Stromversorgung der Eisenerzproduzenten in der Region zuverlässig zur Verfügung stellen, um erhebliche finanzielle Kostenverluste auch durch kurze Stromausfälle zu vermeiden. Darüber hinaus wird das ESS dazu beitragen, den Gesamtwirkungsgrad des Kraftwerks zu verbessern und seinen Erdgasverbrauch sowie die Treibhausgasemissionen zu senken.

Für die Eisenerzindustrie in der Pilbara, die Hunderttausende, wenn nicht Millionen von Dollar pro Stunde produziert, ist eine zuverlässige Energieversorgung entscheidend. Mit dieser Batterie können wir Spitzenlastzeiten besser bewältigen, die Zuverlässigkeit für unsere Kunden erhöhen und unsere Emissionen senken “, sagte Alinta Energy, MD & CEO, Jeff Dimery. “Das Projekt zeigt unser Engagement innovative Wege zu finden, unser bestehendes Wärmeerzeugungsportfolio in einen sich entwickelnden Markt zu integrieren, der mehr regenerative Erzeugung und andere disruptive Technologien mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit, Zuverlässigkeit und Erschwinglichkeit der Versorgung umfasst.

Das hybride Erdgas-/Energiespeichersystem von Alinta Energy und das Insel-Mikronetz zeigen, wie innovative Technologien, kombiniert mit intelligentem Design die Zuverlässigkeit der Stromversorgung für Industriekunden verbessern und gleichzeitig Effizienz und Nachhaltigkeitsvorteile bieten“, so Ike Hong, Vice President der Kokam Power Solutions Division. “Das Alinta Energy Newman-Batteriespeicherprojekt ist ein Beispiel dafür, wie neue Hochleistungs-Energiespeichertechnologien sowohl Versorgungs- als auch Industriekunden in die Lage versetzen, hybride Erdgas-/Batteriesysteme zu bauen, die die Energiezuverlässigkeit erhöhen, die Treibhausgasemissionen senken und den Gewinn steigern.

Wachsende Marktchancen für UHP NMC Batterietechnologie für Energieversorgung und Industrie

Das Alinta Energy-Projekt ist ein Beispiel für die wachsende Zahl von Marktchancen für die UHP NMC-Batterietechnologie. Die UHP NMC-Batterietechnologie wurde für Hochleistungs-Energiespeicheranwendungen entwickelt. Sie kann von Energieversorgern und anderen Energiedienstleistern für die Reserveleistung, Frequenzregelung, Rampenratensteuerung für Wind- oder große Solaranlagen, unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Spannungsunterstützung und andere Anwendungen verwendet werden, die innerhalb von Sekunden oder weniger große Mengen an Energie benötigen. Darüber hinaus eignet sich die Technologie, aufgrund ihrer Fähigkeit, sehr große Energiemengen schnell zu empfangen und zu versenden, besonders gut für die Kombination mit Erdgas-, Diesel- und anderen Energiesystemen zur Energieerzeugung für industrielle Anwendungen, bei denen selbst ein kurzer Stromausfall, der den Bergbaubetrieb, Offshore-Bohrungen oder andere industrielle Operationen unterbricht, Kosten in Höhe von Hunderttausenden oder sogar Millionen von US-Dollar verursachen kann.

Die UHP NMC Technologie bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • Hohe Entladungsrate: Die UHP NMC-Batterietechnologie liefert im Vergleich zu konkurrierenden Technologien mit nur 3C eine maximale Entladungsrate von 10C. Dadurch können UHP NMC-Batterien bei Bedarf mehr Energie liefern.
  • Hohe Energiedichte: Die hohe Energiedichte der UHP NMC-Batterietechnologie ermöglicht den Einbau eines Energiespeichers mit 3,77 MWh in einem 40-Fuß-Container, im Vergleich zu 3 MWh Energiespeicher für Standard NMC-Batterien. Dadurch kann mehr Energie auf kleinerem Raum gespeichert werden.
  • Lange Lebensdauer: UHP NMC-Batterien halten bis zu 10.000 Zyklen, im Vergleich zu 3.000-5.000 Zyklen bei Standard NMC-Technologien, was die Lebensdauer des Energiespeichersystems erhöht.
  • Verbesserte Wärmeableitung: Mit einer Wärmeableitungsrate, die 1,6 Mal besser ist als diejenige von Standard-NMC-Technologien, können Ultra High Power NMC-Batterien mit einer höheren Rate über eine längere Zeitdauer ohne Beeinträchtigung der Batterielebensdauer oder -leistungsfähigkeit eingesetzt werden.

Quelle: Presseportal.de


Kommentar verfassen