Osram unterstützt Projekt für autonomes Fahren. Bild: Osram Opto Semiconductors GmbH

Studienprojekt zum besseren Verständnis von autonomen Fahrzeugen

Förderung für autonome Campus-Shuttles

Das MDAS.ai Projekt der Universität in Michigan-Dearborn (USA) bekommt für die Entwicklung eines autonomen Shuttles für den Campus von Osram, Phantom Intelligence, Jungo Connectivity Ltd und Vergence Automation Inc. der Universität einen Betrag von 100.000 US-Dollar zur Verfügung.


Fokus des Projekts ist die Entwicklung eines autonomen Shuttles, das bei niedrigen Geschwindigkeiten und in Fußgängerzonen eingesetzt werden kann. Es soll Forschern, Studenten und Sponsoren zum einen helfen, autonomes Fahren und Carsharing in Städten in seiner gesamten Komplexität besser zu verstehen. Zum anderen wird damit eine Transportlösung für die Universität bereitgestellt, mit der sich Mitfahrer auf einer definierten Route sicher und effizient über den Campus bewegen können.

Das autonome Shuttle wird von den Studenten und Forschern der Universität in Michigan-Dearborn vollständig intern gebaut. Damit bietet das Projekt die Möglichkeit, Erfahrungen mit der nächsten Generation der Automobiltechnologie aus erster Hand zu sammeln. Das MDAS.ai-Projekt ist aber nicht ausschließlich für die autonome Fahrtechnologie vorgesehen. Im weiteren Verlauf sollen Infrastruktur-Anwendungen integriert werden, die es dem Shuttle ermöglichen, mit Ampeln zu kommunizieren und Straßenschilder zu erkennen.

Über die Finanzierung hinaus liefert Osram Bestandteile für die Kameraintegration sowie verschiedene Halbleiterkomponenten für Lidar, Fahrerüberwachung, Innenbeleuchtung und Li-Fi-Anwendungen.

Quelle: Osram Opto Semiconductors GmbH


Kommentar verfassen