Vollelektrischer BMW iX3. Bild: BMW Group

BMW erzielt leichte Absatzsteigerung trotz Herausforderungen

Elektrifizierter Absatz steigt

Die BMW Group hat im August weltweit insgesamt 173.454 BMW, Mini und Rolls-Royce Fahrzeuge abgesetzt. Das entspricht einer Steigerung um 2,1% im Jahresvergleich. In den ersten acht Monaten des Jahres legten die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,6% zu (1.597.021).

Trotz Herausforderungen und äußerst wettbewerbsintensiver Bedingungen in einigen wichtigen Märkten hat die BMW Group sowohl im Berichtsmonat als auch seit Jahresbeginn ein leichtes Absatzplus erzielt“, erklärte Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marke BMW. „Unser Absatz von elektrifizierten Fahrzeugen verzeichnet signifikantes Wachstum mit einer Steigerung der Auslieferungen um mehr als 60% im Vergleich zum August des vergangenen Jahres“, so Nota weiter.

Insgesamt 11.669 (+62,3%) elektrifizierte BMW Group Fahrzeuge wurden im August an Kunden übergeben und brachten den Gesamtabsatz seit Jahresbeginn auf 82.977 (+43,3%) Einheiten. „Diese Zahlen unterstreichen, dass wir auf dem besten Weg sind, unser Ziel von 140.000 elektrifizierten Auslieferungen in diesem Jahr zu erreichen. Und die Kundennachfrage steigt weiter“, sagte Pieter Nota. „In Norwegen haben wir ein Pilotprojekt gestartet, um den BMW iX3, dessen Produktionsstart für 2020 terminiert ist, via App vorzubestellen. Innerhalb von weniger als zwei Wochen haben sich bereits rund 1.000 norwegische Kunden registriert, inklusive einer Anzahlung von €1.600 für das erste rein elektrische BMW Kernmodell“, erklärte Nota.

Der Absatz von BMW i, BMW iPerformance und Mini Electric Fahrzeugen nimmt weiterhin rund um den Globus zu. Im August wuchs der weltweite BMW i Absatz um 30,0%, die BMW iPerformance Auslieferungen stiegen um 77,2%, und der Mini Electric Absatz wuchs um 51,4%. Der elektrifizierte Anteil am Gesamtabsatz der BMW Group legt ebenfalls weiter zu: Elektrifizierte Fahrzeuge machten im August fast 7% der weltweiten BMW und Mini Kundenauslieferungen aus. Dagegen lag dieser Anteil im Vorjahresmonat noch bei knapp über 4%.

Quelle: BMW Group


Kommentar verfassen