(Bild: Projekt Spielberg GmbH & Co KG/Philip Platzer)

Die Krone E-Mobility Play Days 2019:

Eine Reise durch die Welt der Elektromobilität

Während bei den »Krone E-Mobility Play Days 2019« auf dem Red Bull Ring Strom durch sämtliche Antriebseinheiten fließt und Neuheiten auf dem Gebiet der E-Mobilität ausprobiert und bestaunt werden können, kommt auch geballtes Wissen nicht zu kurz. Das umfangreichste Branchentreffen Österreichs bietet Experten eine Plattform zum Austausch und den Besuchern Antworten auf viele Fragen zur Zukunft der Fortbewegung. Am 28. und 29. September betreten zahlreiche Experten die »The Red Bulletin Innovator Keynote Stage«, von Technik-Genies bis hin zum Formel-E-Piloten.

Bühne für Fragen und Antworten zur E-Mobilität

Die »The Red Bulletin Innovator Keynote Stage« ist Ende September am Spielberg das Zentrum für geballtes Wissen über zukunftsweisende Technologien. Zahlreiche Experten der E-Mobilitäts-Branche beantworten Fragen zu ihrem Fachgebiet. Wie emissionslose Mobilität im Alltag funktioniert und welche enormen Potenziale noch im Verborgenen schlummern, darüber können sich Besucher des Red Bull Ring informieren.

Zwei Formate – eine Richtung

Eingebettet in Österreichs Grand-Prix-Strecke teilen sich zwei Formate die »The Red Bulletin Innovator Keynote Stage«. Einerseits lassen renommierte Experten bei »Keynotes« in Form von kurzen Vorträgen an ihrem Wissen teilhaben und im Anschluss werden Fragen aus dem Publikum beantwortet. Zudem finden abwechselnd sogenannte »Panel Discussions« statt, bei denen Koryphäen unterschiedlicher Unternehmen zu einem Thema aus der Welt der E-Mobilität diskutieren und sich so gegenseitig zu interessanten Denkanstößen inspirieren.

Vom Batterie-Visionär bis zum E-Bike-Profi

Auf der »The Red Bulletin Innovator Keynote Stage« stehen zahlreiche Experten mit ihrem Wissen zur Verfügung: von Patrizia Valentini (Renault), Markus Kreisel (Kreisel Electric), Axel Puwein (Wirecard), Daniel Abt (Formel-E-Pilot), Cristian Mendez Carmona (Quadcopter), Mike Höhsl (Drone Champions League) und Walter Moser (AT&S Austria) über Christoph Fraundorfer (My Esel), Matthias Dank (AVL), Heimo Aichmaier (Austrian Mobile Power) und Jost Bernasch (Virtual Vehicle) bis hin zu angesehenen Spezialisten von KTM, Tier, ÖAMTC, FACC oder dem Österreichischen Aeroclub.

Kostenlose E-Auto-Probefahrten

Das Herzstück der »Krone E-Mobility Play Days« sind auch 2019 kostenlose Probefahrten mit E-Autos namhafter Hersteller. 2018 wurden auf dem Red Bull Ring über 3.700 Fahrten absolviert. Zahlreiche elektrisierende Modelle von Audi, Hyundai, Jaguar, Mercedes-Benz, Nissan, Renault und Volkswagen sind im Einsatz. Austrian Mobile Power, die wichtigste Interessensvertretung für Elektromobilität in Österreich, ist für die Abwicklung der Handling-Parcours im Driving Center und am Nordkurs der Grand-Prix-Strecke zuständig.

Alle Informationen und Tickets gibt es unter www.projekt-spielberg.com.

Quelle: Projekt Spielberg GmbH & Co KG


Kommentar verfassen