(Bild: Land Salzburg)

Neue 350 kW Ultra-Schnellladestationen in Österreich

5 Minuten laden, 100 km fahren

Ultra-Schnellladen ist das neue Maß der Dinge und für Kundinnen und Kunden von Smatrics an immer mehr Standorten in Österreich verfügbar. Bis zu 350 kW Ladeleistung stehen nun auch in Salzburg in unmittelbarer Nähe zum Autobahnknotenpunkt A1/A10 am Areal des McArthurGlen Designer Outlet Salzburg bereit. An vier High-Power-Chargern (HPC) kann künftig innerhalb von 5 min bis zu 100 km Reichweite geladen werden.

Smatrics, der Elektromobilitätspionier in Österreich, befüllt einen weiteren weißen Fleck auf der Elektromobilitäts-Landkarte mit einem High-Power-Ladepark. Nach dem Verteilerkreis in Wien im vergangenen Jahr und dem Ultra-Schnelllade-Standort nahe der Autobahnausfahrt Flughafen Graz am Autobahnknotenpunkt A2/A9 im Juli wurde nun ein weiterer Standort im größten Gewerbepark Westösterreichs eröffnet. Auf dem Gelände des McArthurGlen Designer Outlet Salzburg in Salzburg können an vier Ladestationen bis zu vier Fahrzeuge mit 150 kW oder zwei Fahrzeuge mit 350 kW gleichzeitig laden.

Mit der West- und Tauernautobahn verbindet der Knoten Salzburg zwei bedeutende Verkehrsadern Österreichs miteinander. Das bringt täglich ein hohes Verkehrsaufkommen mit sich. Der erste High-Power-Ladepark ebnet den Weg für mehr umweltfreundliche Elektromobilität in unserem Bundesland“, freut sich Mag. Stefan Schnöll, Landesrat für Verkehr, Infrastruktur und Sport über die zukunftsweisende Infrastruktur.

Damit heben wir nicht nur die Langstreckentauglichkeit von E-Autos in eine neue Dimension, auch grenzüberschreitende Elektromobilität wird damit zum Kinderspiel“, erklärt Dr. Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer von Smatrics. Schon in der Startphase des Unternehmens galt das Credo, der Technologie immer einen Schritt voraus zu sein. Mit den neuen Ladestationen verfügt Smatrics nun schon über drei Standorte, an denen vier Fahrzeuge gleichzeitig mit jeweils 150 kW laden können. „Das ist mehr als dreimal so schnell wie der aktuelle Standard von 50 kW“, betont Fischer. „Somit ist für die Zukunft, wenn Autos mit 350 kW Ladeleistung den Markt erobern, bereits vorgesorgt.

Dipl.-Wirt.-Ing. Hauke Hinrichs, Geschäftsführer und COO von Smatrics, weist auf eine Besonderheit des neuen High-Power Charging (HPC) Standortes hin: „Es handelt sich dabei um die erste Anlage im urbanen Raum, die durch integrative Anordnung der unterschiedlichen Komponenten auf mehreren Ebenen extrem platzsparend realisiert werden konnte. Auf dieses technologische Vorzeigeprojekt sind wir sehr stolz“, so Hinrichs.

Die High-Power-Charging Anlage wurde im Rahmen des europäischen Förderprojekts ultra-E errichtet.

Mit dem neuen Standort versorgen wir nun ein weiteres Bundesland mit rasanter Elektromobilität – ab sofort heißt es also auch ,Go West‘ mit Smatrics“, so Hinrichs abschließend.

Quelle: APA


Kommentar verfassen