Techem launcht auf österreichischem Markt:

E-Lade-Komplettlösungen für Immobilienwirtschaft

von Sandra Eisner
Foto: © Techem

Die Techem Messtechnik GmbH bringt als einer der ersten unabhängigen Anbieter E-Lade-Komplettlösungen für die Immobilienwirtschaft auf den österreichischen Markt. Der innovative Serviceanbieter für smarte und nachhaltige Gebäude bietet ab sofort individuelle Lösungen für E-Ladestationen bei Mehrparteien- und Gewerbeimmobilien an und übernimmt dabei sämtliche Leistungen von der Beratung, Errichtung und dem Betrieb bis hin zur transparenten und verursachergerechten Verbrauchsabrechnung. Der Kunde kann dabei den Stromanbieter selbst wählen.

Innovative Mobilitätslösungen sind der Schlüssel zur Erreichung der Klimaziele und Elektromobilität ist das Gebot der Stunde. Die Anzahl der Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen steigt exponentiell und dies stellt unter anderem auch die Immobilienbranche vor neue Herausforderungen. Flächendeckende und zuverlässige Ladeinfrastruktur wird zunehmend von Bewohnern benötigt. Der international tätige Energiedienstleister Techem hat sein Portfolio erweitert und bietet nach Deutschland und Norwegen ab sofort auch in Österreich innovative Komplettlösungen für Bestand und Neubau in Mehrfamiliengebäuden und Gewerbeimmobilien an. Das Leistungsportfolio reicht von der Beratung, Planung, Installation und Inbetriebnahme über den Betrieb bis hin zur Abrechnung.

Standardisierte und skalierbare E-Lade-Lösungen für Immobilien

Bei der Implementierung von Ladestationen haben Vermieter und Wohnungseigentümer viele regulatorische Vorgaben zu beachten und auch die technische Umsetzung stellt eine Herausforderung dar. Als Serviceanbieter und Partner der Immobilienwirtschaft hat Techem diese Lücke erkannt, bietet standardisierte und kosteneffiziente Leistungspakete und unterstützt bei Regularien. Die E-Charging-Lösungen werden dabei an die individuellen Anforderungen angepasst – von der Machbarkeitsprüfung über die Auswahl der Hardware, bis hin zu fach- und normgerechter Installation, Inbetriebnahme und Wartung. Die Abrechnung der elektrischen Energie erfolgt über integrierte und geeichte Stromzähler, welche mit einem Erfassungs- und Abrechnungssystem verbunden sind. Via Authentifizierung durch Nutzerkarten, sogenannten RFID-Karten (Radio Frequency Identification), ist eine genaue Zuordnung der »getankten« Energiemenge möglich, sodass auch bei gemeinschaftlich genutzten Stellplätzen die Verbräuche einzelner Bewohnerinnen und Bewohner individuell abgerechnet werden können.

CO2-optimiertes Gebäude der Zukunft

„Das Gebäude der Zukunft ist klimaschonend, vernetzt und bietet gesunden Lebens- und Arbeitsraum. Bei Techem setzen wir auf Digitalisierung und Innovation. Der Einstieg in das E-Charging war für uns der nächste logische Schritt zur Komplettierung unseres Angebots an die Immobilienwirtschaft“, so Bernd Markt, Leitung Vertrieb & Marketing bei Techem Messtechnik GmbH. Mit standardisierten und skalierbaren Lösungen für eine komplette Ladeinfrastruktur unterstützt Techem Immobilieneigentümer, Verwalter und Investoren dabei, die Attraktivität von Immobilien zu steigern und die Energieeffizienz zu erhöhen.

Weitere Informationen auf: www.techem.at

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.