Am Juice Charger 2 kann man jetzt kontaktlos mit der Kreditkarte bezahlen. (Bild: Juice Technology AG)

Juice Charger 2:

Die erste Wallbox mit kontaktloser Kreditkartenzahlfunktion

Abermals präsentiert das Schweizer Unternehmen Juice Technology eine – laut eigenen Angaben – Weltneuheit im Bereich Ladelösungen und -infrastruktur. Die smarte Wallbox Juice Charger 2 verfügt jetzt, neben allen gängigen Bezahlmöglichkeiten, auch über die Funktion zur kontaktlosen Kreditkartenzahlung.

An der intelligenten 22-kW-Wallbox kann man jetzt mit Kreditkarte, Apple Pay und Google Pay bezahlen. Das Identifizieren, Freischalten, Steuern und Abrechnen funktioniert bei der smarten Wandladestation kinderleicht dank bereits integriertem NFC-, RFID-Leser und den Smart-Modulen zu Smart Juice, Access Juice, Pay Juice und Bill Juice.

Wie funktioniert es?

Zum Starten des Ladevorgangs wird das Zahlungsmittel einmal an die Wallbox gehalten. Die Abrechnung erfolgt erst nach Bezug und der exakte Betrag wird beim Beenden des Ladevorgangs automatisch verrechnet. Ein erneutes Bestätigen zum Beenden und die Eingabe eines fixen Ladebetrags vorab ist im Gegensatz zu anderen auf dem Markt verfügbaren Lösungen nicht notwendig. Das macht den Juice Charger 2 zu einer hochentwickelten, smarten Ladestation.

„Das Highlight dieser Wallbox ist definitiv die Funktion der Kreditkartenzahlung. E-Autofahrer sollen nicht damit beübt werden, für jede Ladestation eine andere App oder Ladekarte nutzen zu müssen. Die Kredit-, Debitkarte oder das Smartphone hat nun einmal jeder dabei, deshalb war es für uns naheliegend, dass wir diese Bezahlmöglichkeit in unseren Juice Charger 2 integrierten“, so Christoph Erni, Gründer und CEO der Juice Technology AG. „Design, das die Funktionalität nicht beeinträchtigt, Sicherheit, Usability und Zukunftsfähigkeit waren die Leitattribute, die unser Juice Charger 2 erfüllen sollte. Und das ist uns gelungen.“

Der Juice Charger 2 besticht durch zeitloses Design und fügt sich problemlos in jede architektonische Umgebung ein, ohne das Gesamtbild zu stören. Optisch auf das Wichtigste reduziert, überzeugt er zudem durch Funktionalität und hochwertige Materialien. Das Chromstahlgehäuse ist komplett wetterfest. Die Kabelaufhängung und die robuste Steckerhalterung verhindern außerdem Induktionsschleifen und eine Verschmutzung des Ladesteckers. Die Wandladestation verfügt über alle wichtigen Sicherheitsfeatures und erfüllt ebenfalls lückenlos alle Auflagen der weltweit anwendbaren Normen (CE-konform).

Neben Funktionalität bietet der Juice Charger 2 auch Zukunftssicherheit. Er ist kompatibel mit allen bestehenden und neu erscheinenden Elektroautos, die über einen Typ-2- oder Typ-1-Anschluss verfügen. Die Steuerung erfolgt über das hochauflösende, simpel und intuitiv zu bedienende Touch-Display. Darüber befindet sich der der NFC-/RFID-Leser, über den die Bezahlung via Kreditkarte beziehungsweise aller anderen gängigen Zahlmethoden wie Apple Pay oder Google Pay erfolgen kann.

Der Juice Charger 2 ist ebenfalls für den Einsatz im öffentlichen Bereich geeignet. Dank des geeichten Stromzählers kann exakt und transparent abgerechnet werden.

Produktion rund um die Uhr

Mit dieser Entwicklung setzt die Juice Technology AG erneut neue Maßstäbe im Bereich Infrastruktur – und der Absatz bestätigt den Erfolg. Im Jänner musste das Unternehmen die Produktion auf fünf Bahnen hochschrauben und produziert aktuell rund um die Uhr, um die Nachfrage bedienen zu können.

Erhältlich ist die Wandladestation in drei verschiedenen Basisvarianten: als klassische Wallbox (Fix), als Flex-Variante, bei der die integrierte und vom TÜV SÜD zertifizierte mobile 22-kW-Ladestation Juice Booster 2 entnommen werden kann, oder als Variante Flat, wenn nur das Gehäuse benötigt wird (falls der Juice Booster bereits vorhanden ist).

www.juice-technology.com


3 comments

Kommentar verfassen