Bild: Associatia eco Grand Prix 

Rennserie Drag Race in Abu Dhabi am 17.1.2019

Der eco Grand Prix

Das erste Rennen der eco Grand Prix Serien-Elektroauto Saison 2019 findet in Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit, einer Drag Race Rennstrecke an der Küste von Abu Dhabi statt. Elektroautos sollen hier den Sieger unter sich ausmachen und sich auch dem Vergleich mit Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren stellen, Renault ZOE gegen Porsche, Chevrolet Bolt gegen Cadillac, oder Model X gegen Bentley Continental, spannende Duelle erwarten die online Zuschauer.

Das Ergebnis wieder ungewiss, denn die Regeln sind vom Rennkommissar und eco Grand Prix Initiator Rafael de Mestre wieder so ausgeklügelt, dass Fahrer und Teamgeist einen starken Faktor zum etwaigen Sieg ausmacht. Ein Le Mans-Start – alle Fahrer müssen erst zu Ihren Fahrzeugen rennen und das Fahrzeug starten – ist genau so geplant wie das pausenlose starten gleicher Fahrzeuge, denn auch Elektroautos haben Grenzen, nach Meinung der Veranstalter gibt es vor allem in der Dauerbelastung Optimierungspotential.

Die Teams können heute 17.1.2019 die ersten Grand Prix Punkte der eco Grand Prix Saison sammeln, ein guter Ausgangspunkt zum Sieg der Serie. Nach diesem Rennen können die Teilnehmer am EVRT Road Trip teilnehmen, dass bis in den Oman und zurück führt. Auf dem Weg werden die auf electromaps aufgeführten Ladestationen besucht und ebenfalls ein Sieger der Rally ermittelt.

eco Grand Prix hat sich für die laufende Saison viel vorgenommen. Nach dem Start in Abu Dhabi wird eco Grand Prix seiner selbst gesetzten Aufgabe treu bleiben und die Grenzen der Elektroautotechnologie zeigen wie immer unter allen möglichen Wetterbedingungen.
Am 10.3. wird es in Andorra auf der Bergkuppe von Pas de La Casa das nächste Schnee-Rennen geben und zu den Standardrennen in Spanien und Deutschland (die 24h von Oschersleben) kommen dieses Jahr noch Veranstaltungen in Frankreich und Ungarn hinzu.

Desweiteren reaktiviert eco Grand Prix 2019 das »Schauinslandrennen« und nimmt dieses als Bergrennen mit Rundstrecke in den Rennkalender mit auf. Schauinsland wird dann zusammen mit einem Rennen am Hockenheimring eine separate Germany Cup Punktewertung bekommen so dass Ende des Jahres der Sieger der eco Grand Prix Serie sowie auch der des Germany Cup in Oschersleben beim 24h Rennen die letzten Punkte sammeln sollte.

Bild: Associatia eco Grand Prix

Quelle: Associatia eco Grand Prix 


Kommentar verfassen