Velo.Graph zeigt Risiko für Fahrrad-Diebstahl an. Bild: freeyou AG/Dennis Schoof

Online-Service Velo.Graph hilft Radfahrern ihr Bike zu schützen

Das Rad an einem sicheren Ort

Pünktlich zum Frühlingsbeginn bringt das Kölner Versicherungs-Start-Up Freeyou einen präventiven Online-Service zum Schutz vor Fahrrad-Diebstahl auf den Markt. Mithilfe des Velo.Graph können Radfahrer ab sofort online einsehen, ob sie ihr Rad an einem sicheren Ort abstellen.

Seit Gründung im Jahr 2018 hat sich der Digital-Versicherer Freeyou auf die Fahne geschrieben, seine Kunden mit präventiven Services zu unterstützen. Mehr noch: diese Services sollen auch Nicht-Kunden zugänglich sein. Mit dem nun veröffentlichten Velo.Graph kann jeder Radfahrer sichere Abstell-Orte auf einer interaktiven Karte ausfindig machen.

Velo.Graph zeigt Diebstahl-Risiko an

Die im Velo.Graph abgebildete Heatmap zeigt den Nutzern an, wie hoch das Risiko für Diebstahl oder Vandalismus an einem bestimmten Ort ist. Die Vorhersage basiert dabei auf frei-verfügbaren Daten von Open-Street Map. Anhand der räumlichen Merkmale in der Umgebung eines Nutzers wird ein Score ermittelt und dieser wird dann mit dem eigenen Datenbestand abgeglichen. Zusätzlich können Nutzer anonym bisherige Diebstähle oder Schäden an ihrem Fahrrad melden und so die Vorhersage des Velo.Graph stetig verbessern. Ziel ist es auch, das Bewusstsein rund um den zunehmenden Fahrrad-Diebstahl in Städten zu schärfen.

Auf diese Weise profitieren die Nutzer der Velo.Graph – Community voneinander und helfen sich gegenseitig beim Schutz ihrer Fahrräder. Weitere Features sollen schon bald folgen.

Quelle: Presseportal


Kommentar verfassen