Jetzt auch in Österreich:

Chinesischer Elektro-SUV Skywell ET5

von Nina Stark
Foto: © Nanjing Golden Dragon

Der europäische Automobilmarkt ist im Umbruch, chinesische Hersteller bringen ihre neuesten Modelle nun auch nach Österreich. Der Skywell ET5 des Herstellers Nanjing Golden Dragon ist mit den Maßen 4,698 x 1,91 x 1,67 Metern das derzeit größte E-SUV am Markt und wurde erst kürzlich im Wiener Palais Auersperg vorgestellt.

Die geradlinig designte Karosserie des Fünftürers wirkt optisch von vorne wie ein Kristall aufgebaut, durch den bewusst mit Vertiefungen angelegten Kühlergrill und die trendigen Laserscheinwerfer; rückseitig durch LED-Leuchten. Innen besticht er mit einem 12,3 Zoll Display und einem großen Panoramadach, das sich öffnen lässt. Unter der Haube oder besser in der Batterie steckt eine Leistung von 150 kW, also 204 PS, die bei einem Gewicht von unter zwei Tonnen bis zu 460 km Reichweite ermöglicht – nach WLTB-Richtlinie, also Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure. Auf Hundert Kilometer verbraucht der Wagen so 17,2 kwH, aufgeladen wird von 30 % auf 80 % Batterieleistung innerhalb von 30 Minuten mit maximaler Ladeleistung von 80 kW.

Dabei ist der ET5 nicht nur kraftvoll und schön anzusehen, sondern auch geräumig, bequem und familienfreundlich-sicher: »Grundausstattung ist Vollausstattung« lautet das Motto und reicht von elektrischen Sitzen mit Liegefunktion, bis zu Spurhalte- und Parkassistent und automatischem Abstandsregeltempomat. „Die Karosserie des ET5 ist nicht aus Einem, sondern aus 16 Teilen gefertigt, was eine bessere Steifheit des Rahmens bewirkt. Das bedeutet für die Insassen höhere Sicherheit – und dass sie das Panoramadach öffnen können“, so Michael Resch, Geschäftsführer der eMotor MR GmbH. Freundlich ist auch der Preis: Im Vergleich zu gleichwertigen Modellen ist der ET5 mit Kosten ab 44.599 Euro inklusive Förderprämie deutlich preiswerter, nämlich zwischen 30 bis 50 Prozent. „Das ist aber nicht nur preislich eine Kampfansage an den europäischen Mitbewerb, die Qualität der Autos ist wirklich hochklassig“, so Hannes Meissner, der zweite Geschäftsführer der eMotor MR GmbH, des österreichischen Generalimporteurs mit alleinigem Distributionsrecht.

Der Hersteller, die Nanjing Golden Dragon Bus Co. Ltd., ist bisher vor allem für elektrische Busse und andere Systeme in Erscheinung getreten und produziert in den letzten Jahren auch PKWs. Das Vertriebsnetzwerk in Österreich ist derzeit in Aufbau, es gibt eine Servicepartnerschaft mit diversen Bosch-Werkstätten. Die Auslieferungszeit der Autos beträgt derzeit 12 Wochen, Probefahrten sind in Rekawinkel, Niederösterreich, nur unweit der Stadtgrenze möglich.

Skywell ET5 Innenansicht

Ein 12,3 Zoll Display und ein Panoramadach, das man öšffnen kann: Innenansicht des ET5 von Skywell. (Bild: Nanjing Golden Dragon)

Mehr Informationen finden sich hier:
www.skywell-emotor.at

Quelle: APA-OTS

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.