BMW versteht die Elektrifizierung vor allem als Entwicklung von Plug-in-Hybriden. (Bilder: BMW Group)

Update:

BMW auf dem Automobilsalon Genf

Die Fortsetzung der aktuellen Modelloffensive im Luxussegment und die konsequente Erweiterung des Angebots an Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antrieb stehen im Mittelpunkt des Auftritts von BMW auf dem Internationalen Automobilsalon 2019 in Genf. Wenige Wochen nach ihrer Weltpremiere absolvieren die Luxuslimousinen der neuen BMW 7er-Reihe ihren ersten Messeauftritt. Außerdem zeigt der bayerische Hersteller mit der Vorstellung seiner vierten Generation an Plug-in-Hybrid-Antrieben, dass er diese Technologie neben vollelektrischen Systemen für ebenso wichtig hält.

Die Vorstellung der Neuauflage der BMW 7er-Reihe steht ganz im Zeichen des neuen Auftritts der Marke im Luxussegment. Ein spezifisches Signet und der ausgeschriebene Markenname Bayerische Motorenwerke sollen traditionelles Qualitätsbewusstsein, Innovationskraft und höchste Exklusivität zum Ausdruck bringen. Mit ihrem Design, ihren Fahreigenschaften und ihren Ausstattungsmerkmalen sind die Luxuslimousinen dazu bestimmt, besonders anspruchsvollen Zielgruppen ein intensives und emotionsstarkes Mobilitätserlebnis zu bieten. Die verstärkte Präsenz der Marke im Luxussegment gehört zu den Aktionsfeldern, mit denen BMW sein nachhaltiges Wachstum auf den weltweiten Automobilmärkten sichert.

Darüber hinaus hat das Unternehmen in seiner Strategie »Number one > Next« die Elektromobilität als eines der vier zukunftsorientierten ACES-Themenfelder (Autonomous, Connected, Electrified und Services/Shared) definiert. Mit weltweit mehr als 140.000 verkauften Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen hat BMW im Jahr 2018 einen neuen Rekordabsatz erzielt. Sie ist damit weiterhin der erfolgreichste Anbieter von elektrifizierten Automobilen in Europa. Mit dem konsequenten weiteren Ausbau des Modellangebots verfolgt BMW das Ziel, bis zum Ende des Jahres 2019 weltweit mehr als eine halbe Million Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antrieb auf der Straße zu haben.

Messepremiere in Genf: Die neue BMW 7er Reihe

Mit einem umfangreich erneuerten Design, einem weiterentwickelten Motorenprogramm und innovativer Technologie in den Bereichen Bedienung, Fahrerassistenz und Vernetzung will BMW das Profil seiner Topmodelle im Luxussegment schärfen. Die neue BMW 7er-Reihe setzt mit der Neugestaltung ihres Exterieurs Akzente für selbstbewusste Präsenz und verfeinerte Eleganz. Im Innenraum tragen neue Ausstattungsmerkmale, ein optimierter Akustikkomfort und die jüngste Generation des Anzeige- und Bediensystems zum nochmals gesteigerten Wohlfühlambiente bei.

Der Status der Luxuslimousinen kommt insbesondere in der Fahrzeugfront zum Ausdruck, die um 50 Millimeter stärker in die Höhe ragt und eine um 40 Prozent vergrößerte BMW-Niere und flachere Scheinwerfer aufweist. Außerdem wurden Motorhaube und Frontschürze neu gestaltet. Für ein präzises Erscheinungsbild in der Seitenansicht sorgen die nun vertikal ausgerichteten Air Breather und die bis ins Heck verlängerten Zierleisten. Hinzu kommen eine neue Formgebung für die Heckschürze und eine schmale Lichtleiste unterhalb des Chromstegs, der die nun flacher ausgeführten Heckleuchten miteinander verbindet. Für exklusiven Stil im Innenraum sollen die neue Option Exklusivleder Nappa mit erweiterter Steppung und neue Interieurleisten sorgen. Ebenfalls neu: die Anordnung der Tasten auf dem Multifunktionslenkrad und die Position der Smartphoneablage für kabelloses Laden. Ebenso wie der Anzeigeverbund aus Instrumentenkombi und Control Display verfügt auch die Fond-Bedieneinheit BMW Touch Command über die Softwareumfänge des BMW Operating System 7.0. Der Funktionsumfang der im neuen BMW 7er serienmäßig beziehungsweise optional nutzbaren Fahrerassistenzsysteme wird um den Rückfahrassistenten ergänzt.

Das weiterentwickelte Antriebsportfolio der BMW 7er Reihe umfasst ein V12-Triebwerk, das jetzt mit einem Otto-Partikelfilter ausgestattet ist, einen neuen Achtzylinder-Ottomotor und drei Reihensechszylinder-Diesel. Die drei Plug-in-Hybrid-Modelle der neuen BMW 7er Reihe bieten eine gesteigerte Antriebsleistung und mehr elektrische Reichweite.

Weltpremiere für das nächste Plug-in-Hybrid-Modell: Der BMW X3 xDrive30e

Einen Ausblick auf das weitere Wachstum im Angebot der elektrifizierten Fahrzeuge bietet die Weltpremiere des BMW X3 xDrive30e auf dem Genfer Autosalon. Die Plug-in-Hybrid-Variante des weltweit populären Sports Activity Vehicle (SAV) kombiniert vielseitige Fahreigenschaften mit hervorragender Effizienz und wird von Dezember 2019 an produziert. Damit wird der BMW X3 zum ersten Modell der Marke, das sowohl mit einem konventionellen Verbrennungsmotor als auch mit einem Plug-in-Hybrid-System sowie zusätzlich vom Jahr 2020 an auch mit einem rein elektrischen Antrieb angeboten wird.
Das Plug-in-Hybrid-System des BMW X3 xDrive30e besteht aus einem Vierzylinder-Ottomotor und einem Elektromotor, deren Kraft auf alle vier Räder übertragen wird. Ihre gemeinsame Systemleistung von 185 kW/252 PS kann durch Ausnutzung der Höchstleistung des Elektromotors temporär um bis zu 30 kW/41 PS gesteigert werden. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der BMW X3 xDrive30e nur 6,5 Sekunden (vorläufige Angabe). Ein Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher mit aktuellster Batteriezellen-Technologie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern.

Ein Innenraum der 7er-Reihe.

Start für die zweite Generation der Plug-in-Hybrid-Modelle der BMW 7er Reihe, des BMW X5 und der BMW 3er Limousine

Die neuen Plug-In-Hybride der BMW 7er-Reihe kombinieren die Sportlichkeit, den Reisekomfort und das Wohlfühlambiente einer Luxuslimousine mit der Möglichkeit zu lokal emissionsfreier und nahezu geräuschloser Mobilität. Ihr Antriebssystem setzt sich jetzt aus einem Reihensechszylinder-Ottomotor und einem Elektroantrieb zusammen. Im Modus Sport des Fahrerlebnisschalters stellt es eine Systemleistung von 290 kW/394 PS zur Verfügung. Gesteigert wurde auch der Energiegehalt der Hochvoltbatterie. Damit erhöht sich die elektrische Reichweite auf 54 bis 58 Kilometer für den BMW 745e beziehungsweise 52 bis 55 Kilometer für den BMW 745Le und 50 bis 54 Kilometer für den BMW 745Le xDrive.

Auch die zweite Generation des BMW X5 mit elektrifiziertem Antrieb verfügt jetzt über einen modellspezifisch angepassten Reihensechszylinder-Ottomotor. Gemeinsam mit dem Elektromotor erzeugt er eine Systemleistung von 290 kW/394 PS. Für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h benötigt der neue, von August 2019 an verfügbare BMW X5 xDrive45e 5,6 Sekunden (vorläufige Angabe). Für sportliche Fahrfreude auf der Straße und souveräne Offroad-Performance sorgt der intelligente Allradantrieb BMW xDrive, der die Kraft beider Motoren auf alle vier Räder verteilt. Zu den Allround-Eigenschaften des neuen BMW X5 xDrive45e trägt auch die aktuellste Batteriezellen-Technologie bei. Sie ermöglicht eine elektrische Reichweite von bis zu 80 Kilometern. Damit kann der tägliche Pendelverkehr zumeist lokal emissionsfrei absolviert werden. Ein 69 Liter fassender Kraftstofftank und der variabel nutzbare Gepäckraum mit einem Stauvolumen von 500 bis 1 716 Liter verhelfen dem neuen BMW X5 xDrive45e zu hervorragenden Langstrecken- und Reisequalitäten.

Ein Vierzylinder-Ottomotor, ein Elektroantrieb und eine Lithium-Ionen-Batterie der jüngsten Generation bilden das Plug-in-Hybrid-System der neuen BMW 330e Limousine. Es erzeugt eine Systemleistung von 185 kW/252 PS, die mit dem serienmäßigen XtraBoost temporär um zusätzlich bis zu 30 kW/41 PS gesteigert werden kann. So wird eine Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in 6,0 Sekunden (vorläufige Angabe) ermöglicht. Die von Juli 2019 an verfügbare BMW 330e Limousine beeindruckt nicht nur mit sportlicher Fahrfreude, sondern auch mit einer im Vergleich zum Vorgängermodell um rund 50 Prozent auf bis zu 60 Kilometer erhöhten elektrischen Reichweite.

Mehr elektrische Reichweite für die BMW 530e Limousine und den BMW 225xe Active Tourer.

Für ein deutliches Plus an elektrischer Reichweite sorgen die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der Batteriezellen-Technologie auch in den von Juli 2019 an verfügbaren Modellen BMW 530e Limousine und BMW 225xe Active Tourer. Ihre neuen Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher weisen bei unveränderten Abmessungen einen jeweils deutlich gesteigerten Energiegehalt auf. In der BMW 530e Limousine wird damit eine um mehr als 30 Prozent auf bis zu 64 Kilometer erhöhte elektrische Reichweite erzielt, im BMW 225xe Active Tourer bis zu 57 Kilometer.

BMW Energy Services Vision für kostenfreien Fahrstrom

Zusätzlich zum Ausbau der Plug-in-Hybrid Fahrzeugpalette verfolgt BMW Energy Services die Vision, Nutzern von BMW und Mini Elektrofahrzeugen mit kostenlosem, grünen Fahrstrom zu versorgen. Nach ersten Pilotangeboten in der Schweiz und in Frankreich für kostengünstige Fahrstrompakete folgen solche ab April auch in Deutschland.
Perspektivisch werden die elektrifizierten Fahrzeuge Teil des Stromnetzes und können damit ihre Stromrechnung selbst »verdienen«. Mit BMW Energy Services profitieren nicht nur Fahrzeugnutzer, sondern auch Flottenbetreiber, Netzanbieter und Immobilieneigentümer von neuartigen Möglichkeiten, die aus der Verschmelzung von Energiewende und Elektromobilität erwachsen.

Überblick über die Plug-in-Hybride

BMW X3 xDrive30e:
Systemleistung: 185 kW/252 PS; 0-100km/h: 6,5 s; elektrische Reichweite: 50 km; Kraftstoffverbrauch: 2,4 l/100 km; CO2-Emissionen aus Kraftstoff: 56 g/km**

BMW 745e, BMW 745Le, BMW 745Le xDrive
Systemleistung: 290 kW/394 PS; 0-100km/h: 5,3-5,1 s;  elektrische
Reichweite: 50-58 km; Kraftstoffverbrauch: 2,6–2,1 l/100 km; Stromverbrauch: 16,3–5,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen aus Kraftstoff: 52–48 g/km**

BMW 330e Limousine
Systemleistung: 185 kW/252 PS; 0-100km/h: 6,0 s; elektrische
Reichweite: 60 km; Kraftstoffverbrauch: 1,7 l/100 km;
CO2-Emissionen aus Kraftstoff: 39 g/km**

BMW X5 xDrive45e
Systemleistung: 290 kW/394 PS; 0-100km/h: 5,6 s; elektrische
Reichweite: 80 km; Kraftstoffverbrauch: 2,1 l/100 km; Stromverbrauch:  23,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen aus Kraftstoff: 49 g/km**

BMW 530e Limousine
Systemleistung: 185 kW/252 PS; 0-100 km/h: 6,2s; elektrische Reichweite: 64 km; Kraftstoffverbrauch: 1,7 l/100 km;
CO2-Emissionen aus Kraftstoff: 38 g/km**

BMW 225xe Active Tourer
Systemleistung: 165 kW/224 PS; 0-100km/h: 6,7 s; elektrische Reichweite: 57 km; Kraftstoffverbrauch: 1,9 l/100 km; Stromverbrauch: 14,7 kWh/100 km;
CO2-Emissionen aus Kraftstoff : 43 g/km**

(**) Alle Angaben zu Reichweite, Verbrauch und Emissionen beziehen sich auf den gesetzlichen Testzyklus „EU NEFZ kombiniert“ und sind vorläufig.


Kommentar verfassen