Aktuelle Kartendaten werden werden in das Fahrzeug übertragen. (Bild: TomTom International BV)

TomTom und Elektrobit arbeiten gemeinsam an ‚Electronic Horizon‘-Software für automatisiertes Fahren

Aktuelle Karteninformationen für Fahrassistenz

TomTom (TOM2) und Elektrobit (EB) arbeiten gemeinsam an einer Demonstration, die ein Electronic Horizon-System für Fahrerassistenzfunktionen und autonome Fahrzeuge, veranschaulichen soll. Das System wird TomTom AutoStream und Elektrobits EB robinos Predictor kombinieren.

TomTom AutoStream ist ein cloudbasiertes System für das Auto, das die neuesten Kartendaten aus der TomTom Cloud in das Fahrzeug überträgt. Die fahrzeuginterne Electronic Horizon-Lösung mit dem Namen EB robinos Predictor verwendet diese Kartendaten, um vorausschauenden Fahrerassistenzfunktionen präzise und aktuelle Streckeninformationen bereitzustellen. Automobilhersteller können damit sowohl Sicherheit als auch Komfort beim automatisierten Fahren verbessern.

Willem Strijbosch, Head of Autonomous Driving bei TomTom: „Unsere Zusammenarbeit mit Elektrobit ermöglicht es uns, automatisierte Fahrfunktionen mit der neuesten High-Definition-Map zu betreiben. Gleichzeitig können wir die Komplexität und die Markteinführungszeit für unsere Kunden reduzieren.

Martin Schleicher, Executive Vice President und Head of Business Management bei Elektrobit: „Wenn es um autonomes Fahren geht, ist Zuverlässigkeit oberstes Gebot. Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem langjährigen Partner TomTom eine hochmoderne Lösung zu liefern, die es den Automobilherstellern ermöglicht, ihre Fahrzeuge mit präziseren automatisierten Systemen auszustatten, indem sie hochgenaue Karten nutzen.

Das gemeinsame Projekt kombiniert TomTom AutoStream und EB robinos Predictor mit dem Ziel, eine einfach zu bedienende Demonstrations-, Evaluierungs- und Entwicklungsplattform für den Automobilmarkt zu etablieren.
Quelle: TomTom International BV


Kommentar verfassen