Li Shufu hat 9,69 Prozent der Anteile erworben. (Bild: Zhejiang Geely Holding Group)

Li Shufu hat 9,69 Prozent der Anteile erworben Langfristiges Investment/Digitale Services und Elektromobilität im Fokus

Zukunftsperspektiven dank neuem Aktionär

Ein Tochterunternehmen der Geely Group Co., Ltd, Hangzhou, China, ein Unternehmen im Besitz von Li Shufu und unter dem Management der Zhejiang Geely Holding Group Co Ltd., Hangzhou, China, hat 9,69 Prozent der Aktien der Daimler AG, Stuttgart, erworben.

Daimler ist ein herausragendes Unternehmen mit erstklassigem Management. Es ist mir eine Ehre, dieses Team unter der Führung von Dieter Zetsche in Zukunft unterstützen zu können“, so Li Shufu, CEO und Inhaber der Zhejiang Geely Holding Group und der Geely Group. “Insbesondere freue ich mich, Daimler auf dem Weg zu einem der weltweit führenden Anbieter von Elektromobilität zu begleiten“. Das Engagement der Geely Group in Daimler ist dementsprechend langfristig angelegt. Li Shufu wird mit dem Erwerb der Anteile zum derzeit größten Einzelaktionär der Daimler AG. Es ist bis auf weiteres weder von der Geely Group noch von anderen Unternehmen der Zhejiang Geely Holding Group geplant, den Anteil an Daimler aufzustocken. “Wir respektieren und schätzen die Kultur, die Werte und die Corporate Governance der Daimler AG“, so Li Shufu.

Die Zhejiang Geely Holding Group ist mit einem Umsatz von über RMB 270 Milliarden (rund 43 Milliarden US-Dollar) in 2017 der größte private Automobilkonzern in China und einer der führenden Anbieter für Elektromobilität weltweit. Zu den wesentlichen Assets der Unternehmensgruppe zählen der chinesische Autohersteller Geely Automobile Holdings Ltd., Hangzhou (46 Prozent), Volvo Cars, Göteborg, Schweden (100 Prozent), Lotus Motor Cars, Norfolk, UK (51 Prozent), Proton Cars, Malaysia (49,9 Prozent) und London Taxi, Coventry, UK (100 Prozent).

Zur Geely Group gehört ebenso einer der größten chinesischen Car-Sharing Anbieter, Cao Cao (100 Prozent), der mit rund 16.000 elektrisch angetriebenen Fahrzeugen heute die umfangreichste Flotte von Elektrofahrzeugen weltweit betreibt.

Li Shufu: “Die Wettbewerber, die uns im 21. Jahrhundert technologisch herausfordern, kommen nicht aus der Automobilindustrie. Den Kampf um die Zukunft des Automobils wird kein aktueller Branchenspieler alleine gewinnen können. Aus dieser Herausforderung ergeben sich aber auch Chancen. Um den Eindringlingen von außen mit vereinten Kräften zu entgegnen braucht es Freunde und Partner. Es ist Zeit für ein Neues Denken. Mein Engagement bei Daimler reflektiert diese Vision“.

Quelle: Presseportal.de


Kommentar verfassen