Audi überholt Tesla: BrandTrust Markenresilienz Index vor und nach dem Dieselskandal. (Quelle: obs/Brand Trust Brand Strategy Consultants/Quelle: Brand Trust GmbH)
Audi überholt Tesla: BrandTrust Markenresilienz Index vor und nach dem Dieselskandal. (Quelle: obs/Brand Trust Brand Strategy Consultants/Quelle: Brand Trust GmbH)

Studie

Zukunftsfähigkeit Automobilmarken

Nürnberg (ots) – Wider Erwarten stehen die Deutschen zur Marke Audi. Anders sieht es bei VW aus. Wie der Dieselskandal die Wirkung von Automobilmarken in Deutschland verändert, zeigt der BrandTrust Markenresilienz Index. 14 ausgewählte Automobilmarken wurden hinsichtlich Widerstandsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit untersucht – im Jahr 2015 als die Dieselaffaire begann und ganz aktuell im Herbst 2017.

Platz 1 für Audi: Beeindruckende Markenverbundenheit: Selbst Vermutungen, dass Audi die Keimzelle des Abgasskandals sei, konnte das Vertrauen der Befragten in die Marke nicht erschüttern. Die große Überraschung: Audi verbessert sich seit 2015 bei nahezu allen der zehn untersuchten Resilienzkriterien, auch bei der Verbundenheit der Kunden mit der Marke.

Zweifel an Zukunftsfähigkeit von VW
Der fast erwartete Totalabsturz von VW wurde durch rückläufige, aber dennoch relativ hohe Werte bei der Markenverbundenheit gebremst. Erschreckend gering ist die Einschätzung der Adaptionsfähigkeit von VW. Hier schneiden nur Ford und Dacia schlechter ab. Und es gibt Verfolger: Auf dem Heimatmarkt Deutschland bleibt VW lediglich ein hauchdünner Vorsprung vor Toyota in der Gesamtwertung (VW 60,6/Toyota 60,5 Punkte).

Den ersten Platz im Ranking der resilientesten Automobilmarken aus dem Jahr 2015 verliert Tesla nun an Audi. Aufmerksamkeit gebührt den Spitzenwerten von Tesla bei Zukunftsfähigkeit, gesellschaftlicher Relevanz und Unverzichtbarkeit. Hier liegt der Herausforderer aus den USA überall vor den deutschen Premium-Automobilmarken.

Positive Zukunftsbewertung deutscher Automobilhersteller – ausgenommen VW
Audi, Mercedes und auch Mini erzielen im aktuellen BrandTrust Markenresilienz Index höhere Werte als 2015. „Gut aufgestellte Marken wirken als Schutzschild in Krisen”, weiß Technologiemarken-Experte und Studien-Autor Jürgen Gietl. Das zeigen die Werte aller deutschen Automobilhersteller – mit Ausnahme von VW. Markenexperte Gietl sieht als Ursache darin u.a. die ungenügend scharfe Positionierung der Marke VW und die Tatsache, dass VW als Rädelsführer des Skandals wahrgenommen wird.

Ausführliche Informationen: ots.de/gKhgv

BrandTrust Resilienz Index:
Die Resilienz-Indikatoren sind das Ergebnis einer fundierten, qualitativen Befragung von 71 CEOs und Top-Entscheidern. Aus ihr wurden 40 Kriterien ermittelt, die Einfluss auf die Widerstandskraft und Zukunftsfähigkeit von Marken haben. Diese Kriterien wurden zu zehn Resilienz-Indikatoren verdichtet und bilden die Basis des BrandTrust Resilienz Index (mit maximal 100 Punkten).

Audi überholt Tesla: BrandTrust Markenresilienz Index vor und nach dem Dieselskandal. (Quelle: obs/Brand Trust Brand Strategy Consultants/Quelle: Brand Trust GmbH)

Audi überholt Tesla: BrandTrust Markenresilienz Index vor und nach dem Dieselskandal. (Quelle: obs/Brand Trust Brand Strategy Consultants/Quelle: Brand Trust GmbH)

Quelle: presseportal.de


Kommentar verfassen