Der Opel Corsa wird elektrisch.
Wie groß der Gewichtsunterschied vom Elektro-Corsa zum aktuellen Verbrennermodell genau sein wird, lässt sich noch nicht mit Bestimmtheit sagen. Die dargestellte Grafik ist ein Richtwert. (Bild: Opel GmbH)

Weniger als 1.000 Kilo:

Opels Corsa wird elektrisch

Die nächste Generation des Opel Corsa wird es auch als elektrische Variante geben. Der Plan von Opel sieht vor, das elektrische Modell um die kommende Jahreswende auszuliefern. Vorbestellungen sollen ab dem zweiten Quartal 2019 möglich sein. Das ist allerdings nicht die einzige Neuigkeit des deutschen Autoherstellers: Der neue Corsa basiert auf einer komplett neuen Leichtbaukonstruktion. Dadurch steigt die Fahrdynamik, während der Verbrauch gesenkt werden soll. Die leichteste Variante der kommenden Generation unterbietet sogar die magische Tausend-Kilo-Marke: Der Fünftürer wird ohne Fahrer lediglich ungefähr 980 Kilogramm wiegen. Im Vergleich zum aktuellen (Verbrenner-)Modell wird der Corsa in Leichtbauweise rund 100 kg leichter sein – und das bei vergleichbaren Längenmaßen von 4,06 Meter.

Leichtbauweise für eine deutliche Effizienzsteigerung

Intelligenter Leichtbau beginnt am Computer und nutzt die neuesten virtuellen Entwicklungsmethoden. Der gezielte Einsatz verschiedener Stahlsorten und Verbindungsmethoden sorgt dann für die massive Gewichtsreduzierung beim Corsa. Dazu zählt die konsequente Verwendung von hochfesten und ultrahochfesten Leichtbaustählen sowie die Lastpfad-, Knoten-, Struktur- und Formoptimierung. Die nächste Corsa-Generation baut auf der neuen Multi-Energy-Plattform für Klein- und Kompaktwagen auf, die unterschiedliche Antriebskonzepte ermöglicht, allen voran den rein elektrischen Antrieb.

Darüber hinaus tragen die ebenfalls extraleichten Vollaluminiummotoren genauso wie Optimierungen an Vorder- und Hinterachse wesentlich zum niedrigen Gesamtgewicht bei. Besonders außergewöhnlich im Kleinwagensegment ist die hochwertige Aluminiumhaube beim neuen Corsa: Obwohl deutlich länger, spart sie 2,4 Kilogramm im Vergleich mit der Stahlhaube des aktuellen Modells ein. Eine Leichtmetallhaube trägt bei Opel bislang nur das Flaggschiff Insignia. Und auch bei den Sitzen konnte abgespeckt werden. Mit der neuen optimierten Sitzstruktur werden insgesamt zehn Kilogramm eingespart: 5,5 Kilogramm bei den Vorder- und 4,5 Kilogramm bei den Rücksitzen. Zum Feintuning gehört schließlich auch die Verwendung neuer, leichterer Isolationsstoffe. Die Summe der Maßnahmen führt schließlich zu einer Gewichtsreduzierung den Verbrauch verringern und die Reichweite erhöhen soll.

 

www.opel.at


Relevante Fahrzeuge

Opel Ampera-e

Kommentar verfassen