Bild: Smatrics

Full-Service-Leasing Spezialist setzt auf Technologie und Service

Kooperation zwischen zwischen Arval und Smatrics

Die jährlich von Arval unter 300 österreichischen Unternehmen durchgeführte Fuhrparkstudie zeigte heuer im Frühjahr einen ganz deutlichen Anstieg von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb. Der Trend geht dabei ganz klar in Richtung reine Elektroautos. Für alle Fragen, die in diesem Zusammenhang rund ums Thema Laden auftauchen, setzt Arval auf die Lösungen und das Angebot von Smatrics.

Wir haben bereits auf das gestiegene Interesse an E-Mobilität reagiert und bieten gezielte Beratung in diesem Bereich an“, erzählt Brigitte Becksteiner-Bichler, Commercial Director bei Arval Austria. „Für die Umsetzung unseres umfangreichen E-Mobilitätsangebotes inklusive Ladeinfrastruktur für Büro und Zuhause haben wir einen Partner gesucht, der dasselbe Ziel verfolgt wie wir: zufriedene Kunden.

In der Zusammenarbeit mit Arval können wir einmal mehr unser Know How in Sachen Ladeinfrastruktur, -management und -reporting unter Beweis stellen, denn Smatrics ist der führende Anbieter von E-Ladeinfrastruktur Komplettlösungen im Unternehmensbereich“, freut sich Michael- Viktor Fischer, Geschäftsführer von Smatrics.

Unternehmen, die sich für einen Ausbau der Firmenflotte mit Elektroautos entschließen, müssen sich gleichzeitig Gedanken machen, wie die Fahrzeuge wieder aufgeladen werden. Für Arval-Kunden ist das eine einfache Aufgabe, denn Smatrics liefert und installiert Ladestationen für das Zuhause des Mitarbeiters und kümmert sich um den laufenden Betrieb sowie das Reporting und die Abrechnung. Als zusätzliche Lösung erhalten Arval-Kunden die Smatrics Ladekarte zu attraktiven Konditionen. Damit können die Besitzer der Karte an über 435 Ladepunkten Strom tanken, davon sind 210 Highspeed Ladepunkte mit Leistungen von 43 bzw. 50 kW Leistung – ca. alle 60 Kilometer entlang der Autobahnen und in Ballungszentren.

Zusätzlich hat Smatrics den Firmenstandort von Arval mit Ladeinfrastruktur ausgestattet und betreibt diese 24/7. Inklusive Ladereporting für die interne Abrechnung.

Unser Anspruch ist es, immer an der Spitze der Innovation zu sein, so können wir unseren Kunden und Partnern immer die führende Ladetechnologie zur Verfügung stellen“, ergänzt Fischer. „Aus diesem Grund sind wir auch erfahrener Partner in der Umsetzung zahlreicher EU-Projekte, die den Ausbau von Hochleistungs-Infrastruktur für Elektromobilität zum Ziel haben und von denen auch unsere Kooperationspartner profitieren“, so Fischer abschließend.

Quelle: Smatrics


Kommentar verfassen