Die Sur-Ron Firefly – ein Testbericht von www.eCarandBike.com
Die Sur-Ron Firefly soll ein Offroad-Erlebnis sein. Noch steht sie bei uns im Garten wird in 2 bis 3 Stunden voll aufgeladen sein – das jedenfalls verspricht uns das Team von Vertical. Fotos: www.eCarandBike.com

Sur_Ron Firefly macht seinem Namen alle Ehre:

Flohhüpfer im Großstadtdschungel

Denkt euch den Scheinwerfer, die Rückspiegel und den Heckaufbau weg! – Und schon wird aus einem von Straßenverkehrsregeln verunstaltetes Bike ein Heuler.

von Thomas Buchbauer

Wir sorgen einmal mehr für Aufmerksamkeit

…und das auf einer Strecke von gerade einmal 4 km durch die Stadt. Keine hundert Meter vom Betriebsgelände von Vertical eMobility (dem Anbieter der Sur-Ron) entfernt, komme ich zum ersten Mal bei einer geregelten Kreuzung zum Stehen. Ein Fußgeher zeigt mit den Daumen nach oben und ruft »cool«. Ihm gefällt sichtlich, was er vor sich hat und will gleich nähere Details wissen – er fragt mich nach dem Preis und will einen Wheelie sehen. Ich lass es lieber bleiben – zu kurz ist die Bekanntschaft mit der Sur-Ron noch.

Nicht nur neugierige Blicke

Ein paar Kreuzungen später wundert sich der Fahrer eines Müllfahrzeuges der Stadt Wien ob der Stille. „Warum fehlt hier das Motorengeräusch?“, fragt er mit einer Hand am Ohr, wohl ahnend, dass er ein Elektro-Bike vor sich hat. Nachdem ich ihm auf seine Frage nach der Reichweite mit »bis zu 69 km« geantwortet habe und das »theoretisch« bewusst nicht erwähne, nickt er anerkennend. Und jetzt soll mir noch jemand erklären, dass die Elektromobilität auf Ablehnung stößt! Zu einem längeren Informationsaustausch mit den Orangenen kommt es nicht mehr. Den Power-Button längst betätigt, bin ich auch mit der Sur-Ron der King der Kreuzungen.

Ab ins Gelände!

Aber eigentlich ist das Bike kein typisches Straßenmoped. Sie ist ideal, um im Gelände ihr Unwesen zu treiben. Ob die Kleine-Schlanke auch als Trial-Bike gefällt, lassen wir euch in Kürze wissen. Vorab die ersten Daten, Fakten und Fotos der Sur-Ron, gleich nach unserem Ausflug in die Schluchten der Großstadt.

So schaut´s aus:
  • 2.050 W Elektromotor (2 kW Nenndauerleistung mit 4 kW Spitze)
  • Lithium-Ionen-Akku 60 V, 32 Ah, 1.920 Wh
  • Höchstgeschwindigkeit (elektronisch abgeregelt): 45 km/h, theoretisch rund 70 km/h und mehr 😉
  • Reichweite 69 km
  • Ladezeit laut Vertical 2 bis 3 Stunden von 0 auf 100 %
  • auch im Gelände bis zu 15° Steigung
  • 47 kg Leergewicht (ohne Akku)
  • Superleichte Aluminium-Legierung für den Rahmen mit nur 7,8 kg
  • Rahmen: Aluminium-Legierung, Double-Cradle-Design
  • Fahrwerk vorne: Doppelrohr-Teleskopstoßdämpfer (USD)
  • Fahrwerk hinten: Mulitlink-Zentralstoßdämpfer
  • Reifendimension: 70/100-19 42RM
  • Felgendimension: 19×1,4
  • Bremse vorne: Hydraulische 4-Kolben-Scheibenbremse
  • Bremse hinten: Hydraulische 4-Kolben-Scheibenbremse
  • Preis (vom 7.3.2019 laut Vertical-Website) 4.199 Euro inkl. MwSt.
  • Förderung von 350 Euro noch zusätzlich möglich

www.sur-ron.rocks

www.vertical.world

www.ksr-group.com


2 comments

Kommentar verfassen