Audi feiert 25 Jahre Audi Ungarn. (Bild: Porsche Holding GmbH)

Audi startet in Ungarn mit Produktion von Elektromotoren

Elektromobilität aus Ungarn

(Bild: Porsche Holding GmbH)

Audi Hungaria feiert 2018 sein 25-jähriges Bestehen. Bei der Jubiläumsveranstaltung am heutigen Donnerstag haben Péter Szijjártó, Minister für Außenwirtschaft und Auswärtiges Ungarns, Zsolt Borkai, Oberbürgermeister der Stadt Györ, Bram Schot, kommissarischer Vorstandsvorsitzender der Audi AG, und Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands der Audi Hungaria Zrt., die gemeinsamen Erfolge und die Vorreiterrolle von Audi in der ungarischen Automobilindustrie gewürdigt. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte das Unternehmen den neuen Audi Q3 zum ersten Mal dem ungarischen Publikum vor.


Audi Hungaria ist eine wesentliche Säule unseres Konzerns und zugleich größter Investor und Arbeitgeber in der ungarischen Automobilindustrie“, sagte Bram Schot, Interims CEO der Audi AG. „Unser Leitmotiv ist Elektrifizierung: Wir werden bis 2025 in jeder Audi Modellreihe eine elektrifizierte Variante für unsere Kunden anbieten. Auch Audi Hungaria fertigt künftig Autos mit elektrischem Antrieb.

Was wir in den vergangenen 25 Jahren gemeinsam erreicht haben, gibt uns die Power für eine erfolgreiche Zukunft“, sagte Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands der Audi Hungaria Zrt. „Audi Hungaria hat seine Kompetenz, Leistungsfähigkeit und Flexibilität immer unter Beweis gestellt. Mit unseren Hightechprodukten und dank der engagierten Arbeit unserer hochqualifizierten Mitarbeiter werden wir unsere Erfolgsstory fortsetzen.

Das Unternehmen macht sich fit für die Zukunft und setzt dabei konsequent auf Elektrifizierung und Digitalisierung: Im Juli startete in Györ die Produktion von Elektromotoren. Damit baut Audi Hungaria sein Motorenangebot aus: Zu den kontinuierlich weiterentwickelten Verbrennungsaggregaten und den CNG Motoren kommen E-Maschinen dazu. Gleichzeitig wird Audi Hungaria in seinem Jubiläumsjahr damit zum Leitwerk für Elektroantriebe im Audi Konzern. Ein neues Montagekonzept, die modulare Montage, sorgt in der Elektromotoren Produktion für noch mehr Flexibilität und Effizienz.

Quelle: Porsche Holding GmbH


Kommentar verfassen