Belastung durch die EEG-Umlage aufgeschlüsselt auf einen Vierpersonenhaushalt. Bild: Check24.de

Anbieterwechsel kann hunderte Euro sparen.

EEG-Umlage in Deutschland sinkt

2018 werden Familien in Deutschland mit einem Stromverbrauch von 5.000 kWh 5,24 Euro weniger im Jahr zahlen. Grund ist die leichte Senkung der EEG-Umlage. Wie die Übertragungsnetzbetreiber heute bekannt gegeben haben, sinkt die Umlage zur Förderung Erneuerbarer Energien von 6,88 Cent/kWh auf 6,79 Cent/kWh.

Aufmacherbild: Check24.de

Damit Verbraucher trotz dieser geringen Senkung der EEG-Umlage mehrere hundert Euro sparen, raten wir zu einem Anbieterwechsel“, sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei Check24.de.

Wenn die Versorger die Senkung der EEG-Umlage in vollem Umfang an die Verbraucher weitergeben, zahlt ein Einpersonenhaushalt 2,09 Euro weniger für Strom. Im Vergleich zu 2017 werden deutsche Haushalte zusammen im kommenden Jahr um bis zu 134 Millionen Euro entlastet.

  • Senkung um 0,09 Cent/kWh netto (6,88 Cent/kWh – 6,79 Cent/kWh).
  • Familie: 5.000 kWh/Jahr * 0,09 Cent/kWh = 4,40 EUR + 19 % MwSt. = 5,24 EUR brutto.
  • Single: 2.000 kWh/Jahr * 0,09 Cent/kWh = 1,76 EUR + 19 % MwSt. = 2,09 EUR brutto.
  • Alle deutschen Privathaushalte: 128,5 Mrd. kWh/Jahr * 0,09 Cent/kWh = 113.080.000 EUR + 19 % MwSt. = 134.565.200. EUR

Quelle: Presseportal.de


Kommentar verfassen