Der Audi e-tron. (Bild: Porsche Holding GmbH)

Neuwägen auf 6.500 km² zu bestaunen

Die Vienna Autoshow 2019 elektrisiert

Bereits zum 13. Mal eröffnet in Wien im Jänner 2019 die Vienna Autoshow und läutet damit den Beginn des neuen Autojahres ein. Wie jedes Jahr, werden auch 2019 wieder zahlreiche Premieren und Highlights dem autobegeisterten Publikum vorgestellt.

Von 10. bis 13. Jänner 2019 sind, in der Halle D auf 6.500 Quadratmetern, insgesamt mehr als 100 Neuheiten, Bestseller und Traumwagen aus dem Modellprogramm von Marken wie Volkswagen, Audi, Seat und Škoda zu bestaunen.

Volkswagen präsentiert einen echten Hingucker, den I.D. Buzz, eine zukunftsweisende Studie auf Basis des Modularen E-Antriebs Baukastens (MEB), die viel Komfort und viel Raum zum Reisen bietet. Weiteres Highlight ist die Studie ID. Buzz Cargo, ein elektrischer Lieferwagen, der optisch an die ersten Schritte der Marke vor knapp 70 Jahren erinnert.

Audi ist mit seinem Highlight Nummer eins dabei, der neue Audi e-tron, das erste vollelektrische SUV der Marke, das mit seiner alltagstauglichen Reichweite von mehr als 400 Kilometern, 300 kW Leistung und elektrischem Allradantrieb allein schon von seiner Technik her begeistert.

Ein weiteres Highlight ist der Cupra e-Racer, ein E-Rennwagen mit einer Spitzenleistung von 500 kW (680 PS) und einem Drehmoment von 960 Nm. 270 km/h, von 0 auf 100 in knapp 3 Sekunden, 6072 Batterien, die in 40 Minuten aufgeladen sind. Der Elektromotor ist einfacher aufgebaut, benötigt weniger Wartung und ist dabei ausgesprochen effizient.

Škoda weist mit zwei Konzeptstudien den Weg in die nahe Zukunft der Marke: der Vision RS ist ein betont sportlicher Plug-In-Hybrid, der bis zu 70 Kilometer rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei fährt. Der Vision E gibt bereits einen konkreten Ausblick, wie das erste rein elektrische Fahrzeug von Škoda aussehen wird. Die Reichweite wird bis zu 500 km betragen, Marktstart ist bereits 2020.

Quelle: Porsche Holding GmbH


Kommentar verfassen