Vier Cupra-Born-Modelle bei Nacht
Im letzten Quartal des Jahres soll der Seat Cupra in Österreich eingeführt werden. (Bilder: Seat-Cupra)

Produziert mit erneuerbaren Energien:

Der Cupra Born ist da

Skoda hat den Enyaq – dem durfte die ebenfalls zum Volkswagen-Konzern gehörende Seat-Marke Cupra in Sachen Elektromobilität um nichts nachstehen. Darum gibt es nun auch den Cupra Born. Der ist das erste rein elektrische Fahrzeug der „unkonventionellen Challenger-Marke“, wie Seat Cupra bezeichnet. Mit seinem emotionalen Design und seiner verzögerungsfreien Leistung will das brandneue Modell neue Standards für Elektrofahrzeuge setzen.

„Der Cupra Born ist nicht nur für die Elektrifizierung, sondern auch für den gesamten Markt ein absoluter Gamechanger. Mit seinem sportlichen Charakter und seiner beeindruckenden Optik wird der Cupra Born dazu beitragen, die CO2-Emissionen zu reduzieren und die europäischen Klimaziele zu erfüllen“, erklärt Wayne Griffiths, Vorstandsvorsitzender von Seat und CEO von Cupra.

Mit Energie aus erneuerbaren Quellen produziert

015_CUPRA_BORN_Aurora_Blue_high Innenausstattung CockpitDer Cupra Born vereint einen hochentwickelten Antriebsstrang mit einem Batteriemanagementsystem, das verzögerungsfreie Leistung garantiert. In seinem Design steckt unverkennbar die Cupra-DNA, mit der sich die Marke von der Konkurrenz abheben möchte. Der Born ist das erste Modell der Marke, das CO2-neutral an seine Käufer ausgeliefert wird. Dies bedeutet, dass entlang der Lieferkette sowie während der Rohstoffproduktion Energien aus erneuerbaren Quellen eingesetzt werden. Emissionen aus Prozessen, die noch nicht klimaneutral gestaltet werden können, werden durch Umwelt- und Projektinvestitionen, die nach höchsten Standards zertifiziert sind, ausgeglichen.

Entworfen und entwickelt wurde der Cupra Born im Stammwerk in Martorell, Barcelona. Produziert wird das neue Modell ab September im deutschen Werk Zwickau.

Sonderedition Cupra Born Alpha ausschließlich in Österreich

Die Sonderedition Cupra Born Alpha wird ausschließlich in Österreich angeboten und erreicht mit einer 58-kWh-Batterie eine Reichweite von 420 km nach WLTP und eine Leistung von bis zu 150 kW (204 PS). Durch staatliche Förderung und den E-Mobilitätsbonus liegt der Einstiegspreis der Variante bei 29.990 Euro. Zusatzpakete des Born sind in der Sonderedition inkludiert.

Die Markteinführung des Cupra Born Alpha ist in Österreich für das vierte Quartal 2021 geplant. Die Sonderedition kann bereits ab jetzt mittels Prebooking und € 100,- rückerstattbarer Anzahlung reserviert werden.

Für Wolfgang Wurm, Geschäftsführer Cupra & Seat Österreich, setzt die noch junge mit dem Born den nächsten entscheidenden Schritt zur Elektrifizierung: „Der Cupra ist die perfekte Kombination aus nachhaltiger Mobilität und Sportlichkeit und gibt den Startschuss in eine neue Ära. Der Born überzeugt mit seinem einzigartigen Design sowie seiner elektrisierenden Leistungsfähigkeit. Mit einer alltagstauglichen Reichweite von bis zu 540 km und einem sensationellen Preis-Reichweitenverhältnis wird er den Markt für Elektrofahrzeuge herausfordern und nachhaltig verändern. Mit der Sonderediton Alpha zeigen wir deutlich, dass bei Cupra die First-Mover von exklusiven Kundenvorteilen profitieren.“

www.cupraofficial.at


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.