Von 96.000 in Europa verkauften elektrischen Renault-Modellen gehen 84.000 auf das Konto des Zoe. (Bilder: Renault)

Renault laut eigenen Angaben Nummer eins in Europa:

96.000 E-Autos von Renault verkauft

Per Ende November definiert sich Renault als Europas erfolgreichster Hersteller von Elektroautos. Knapp 96.000 Zulassungen rein elektrischen Modelle Zoe, Kangoo Z.E. und Twingo Electric bedeuten ein Plus von 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Österreich wurden sogar doppelt so viele Zoe verkauft wie im Vorjahr; der Kangoo Z.E. bleibt, wie der französische Hersteller sagt, weiterhin der erfolgreichste rein elektrische Kleintransporter.

Mit Ende des Vormonats führt Zoe laut Renault den europäischen Markt als meistverkauftes Elektroauto an. Seit Januar 2020 wurden mehr als 84.000 Zoe abgesetzt. Seit Markteinführung wurden in Europa mehr als 268.000 Zoe zugelassen.

„Trotz der Covid-19-Krise bleibt der Verkauf von Elektrofahrzeugen in Europa sehr dynamisch mit Wachstumsraten von 70 bis 80 Prozent in den wichtigsten europäischen Märkten. Die Verkäufe von Elektrofahrzeugen machen heute etwa 5 Prozent des Gesamtmarktes aus. Die beiden Hauptmärkte sind in diesem Jahr Frankreich mit 33.000 Einheiten und Deutschland, wo mehr als 25.000 Zoe verkauft wurden. Das überzeugende Gesamtpackage macht den Zoe in den ersten elf Monaten zum meistverkauften Elektroauto in Europa“, sagt Gilles Normand, Senior Vice President Electric Vehicles & Mobility Services Groupe Renault.

8.500 Zulassungen für einen elektrischen Lieferwagen

Ebenfalls glücklich ist Renault über den elektrischen Kangoo Z.E. Der kompakte Lieferwagen verzeichnet in Europa Ende November 2020 8.500 Zulassungen. Dies entspricht nahezu einem von drei verkauften elektrischen Nutzfahrzeugen. Seit seinem Marktstart im Jahr 2010 wurden europaweit insgesamt 57.600 Kangoo Z.E. verkauft. Damit sei der Kangoo Z.E. das bis heute meistverkaufte elektrische Nutzfahrzeug in Europa.

Einen sehr guten Start hatte mit 1.760 Zulassungen per Ende November auch der neue Twingo Electric. Zur aktuellen elektrischen Renault Modellpalette zählt auch der Twizy und der Transporter Master Z.E.

So stehen Renaults Stromer in Österreich da

Der Kangoo erreicht ein bisschen weniger als ein Drittel der in Europa zugelassenen elektrischen Nutzfahrzeuge.

In Österreich belegt der Renault Zoe mit 1.782 Zulassungen und einem Marktanteil von 13,48 Prozent per Ende November den zweiten Rang unter den Elektroautos. Im Vergleich zum Vorjahr legte der kompakte Stromer um 920 Einheiten zu – das entspricht einer Steigerung von 106,73 Prozent. Im Ranking der zugelassenen Kleinwagen belegt er mit dem neunten Rang als einziges Elektroauto eine Top-10-Platzierung.

Der auch hierzulande erfolgreichste Elektrotransporter Kangoo Z.E. kommt bis Ende November auf 384 Zulassungen. Die Markteinführung des Neuen Twingo Electric ist Anfang Dezember erfolgt.

Der österreichische Elektroautomarkt liegt mittlerweile bei rund 12.600 Fahrzeugen und damit 47,13 Prozent höher als im Vorjahr. Der Anteil am Gesamtmarkt erreicht mit 5,59 Prozent ebenfalls einen neuen Höchstwert (Jänner bis November 2019: 2,17 Prozent).

Megane E-Vision: Ausblick auf elektrisches Familienmodell

In den kommenden Jahren wird Renault seine Elektro-Palette deutlich erweitern. Mit der Studie Mégane eVision gab Renault Mitte Oktober einen konkreten Ausblick auf ein neues, elektrisches Kompaktmodell, das 2021 neue Maßstäbe in Sachen Antriebs-, Batterie- und Ladetechnik setzen soll. Das Crossover-Modell ist das erste Fahrzeug der Marke auf Basis der neu entwickelten modularen CMF-EV Plattform.

www.renault.at

 


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.