VDA
(Bild: Fotolia)

Bundeskanzlerin Merkel eröffnet Symposium in Deutschland

»10 Jahre Elektromobilität – Zukunft wird Gegenwart«

Der September 2018 ist für die Elektromobilität in Deutschland nicht irgendein Monat. Gleich zwei deutsche Autohersteller präsentieren ihre batterieelektrischen Serienfahrzeuge und gleichzeitig erhielten die Ladesysteme des Sauerländer Unternehmens Mennekes im Rahmen des Konformitätsbewertungsverfahrens bei der PTB die Baumusterprüfbescheinigung für die eichrechtliche Zertifizierung.

Die Bundeskanzlerin wird um 11.15 Uhr auf dem EUREF-Campus in Berlin eine Rede halten. Das Programm des Symposiums spiegelt den Fokus auf die zukünftige ganzheitliche Entwicklung der Mobilität wider. Gemeinsam mit persönlich geladenem Publikum werden Themen, wie die Revolution der innerstädtischen Mobilität, Mobilitätssysteme der Zukunft aber auch die Elektromobilität im Alltag in Vorträgen beleuchtet und auf Podien diskutiert.

Mennekes war gemeinsam mit zahlreichen Unternehmen, Verbänden und Institutionen maßgeblich an diesen Entwicklungen beteiligt. Gemeinsam mit vielen Partnern will man am 27. September 2018 in Berlin betrachten, wie aus visionären Zukunftsideen Lösungen für den Alltag geworden sind und wie die Elektromobilität ihren Anteil an zukünftiger Mobilität ausbauen kann.

Darüber hinaus wird im Anschluss an das Symposium der Mennekes Campus Berlin eröffnet. Auf dem Gelände des EUREF Campus wird das Unternehmen zukünftig seine Produkte, wie die eichrechtkonformen Ladesäulen, die Mennekes eMobility payment solution oder auch das chargecloud Ladeinfrastrukturmanagement präsentieren.

Am 27. September wird Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Henning Kagermann das Symposium mit einer Keynote in Berlin eröffnen.

Quelle: Mennekes


Kommentar verfassen