Elektro-Wassertaxi. (Bild: ABB AG)

Das Wassertaxi “SeaBubble” wurde auf dem Genfersee demonstriert

Taxis auf dem Genfersee

(Bild: ABB)

Ein futuristisch anmutendes emissionsfreies Wassertaxi namens SeaBubbles wurde am 13. April auf dem Genfersee in der Schweiz demonstriert. Das Gefährt markiert einen Meilenstein in der Entwicklung neuartiger Transportmittel, die weder die Umwelt noch städtische Infrastrukturen belasten. Das Wassertaxi wird in Kürze mit dem ABB Ability Marine Advisory System Octopus ausgerüstet. Diese Softwarelösung unterstützt Schiffsbetreiber dabei, alle für die Optimierung von Schiffsreisen relevanten Daten zu erfassen und zu analysieren.

Die Entwicklung des Demonstrationsbootes, bei der auch Technologie aus dem Hause ABB zum Einsatz kam, wurde von den Behörden des Kantons Genf und dem Departement für Energie, Transport und Landwirtschaft (DETA), vertreten durch die Regierungsräte Luc Barthassat und Pierre Maudet, unterstützt. Die Testläufe werden in den nächsten Monaten fortgesetzt.

Für das Anfang Mai beginnende Pilotprojekt wird das ABB Ability Marine Advisory System Octopus installiert. Mit Hilfe des Octopus-Systems kann ABB der SeaBubbles-Leitstelle Echtzeitdaten übermitteln, die praktisch jeden Aspekt des Betriebszustands der Schiffe abdecken.
Quelle: ABB


Kommentar verfassen