Mercedes-Benz, eActros, E-LKW
Mercedes-Benz eActros auf Erprobungsfahrt. Bild: Mercedes-Benz Österreich GmbH

eActros verfügt nun über reguläre Straßenzulassungen

Die Erprobung des eActros

Die Straßen im Südwesten Deutschlands sind um zwei saubere und leise aber umso stattlichere Fahrzeuge reicher: Derzeit sind zwei 18 bzw. 25 Tonnen schweren eActros unterwegs, Entwickler prüfen die elektrischen Verteiler-Lkw auf Herz und Nieren.

Die Strecken reichen von der Schwäbischen Alb über den topografisch anspruchsvollen Stuttgarter Raum bis zum Lkw-Werk von Mercedes-Benz in Wörth am Rhein. Das Ziel ist, lokal emissionsfreies und leises Fahren in Städten auch mit Serien-Lkw zu realisieren.

Die beiden seriennahen Zwei- und Dreiachser, die nun über reguläre Straßenzulassungen verfügen, müssen sich bei den unterschiedlichsten Gegebenheiten beweisen: voll beladen, mit »Kühlkoffer« und weiteren Aufbauten, auf großer Distanz, bei Berg- und Talfahrten, bei Wind und Wetter und auch im Stadtverkehr. Untersucht werden bei den Tests insbesondere die Antriebseigenschaften und die Batterien mit Fokus auf Ladeverhalten und Reichweiten. Die Erprobung läuft seit Mitte Juni und dauert noch bis Ende des Jahres an.

Quelle: Mercedes-Benz Österreich GmbH


Kommentar verfassen