Der CR-V wird sowohl mit Frontantrieb als auch mit der neuesten Honda Allradantriebstechnologie »Real Time AWD mit Intelligent Control System« verfügbar sein. (Bilder: Honda)

Das erste Honda-Serienmodell mit Hybrid-Technologie für Europa:

Der neue CR-V

Erstmals wird ein SUV in Europa mit der Honda Hybrid-Technologie verfügbar sein. Der neue CR-V wird mit dem Honda »Intelligent Multi Mode Drive Hybrid System« (i-MMD) ausgestattet, welches über einen 2.0 Liter i-VTEC Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und Direktantrieb sowie einen elektrischen Antriebsmotor und einen separaten Generator verfügt. Das Hybrid-System kommt ohne konventionelles Getriebe aus und verfügt stattdessen über eine einzelne feste Fahrstufe, die eine direkte Verbindung zwischen den beweglichen Komponenten herstellt, um so eine reibungslosere Drehmomentübertragung innerhalb des Systems zu ermöglichen. Der CR-V wird sowohl mit Frontantrieb als auch mit der neuesten Honda Allradantriebstechnologie »Real Time AWD mit Intelligent Control System« verfügbar sein.

Außendesign und Interieur

Der neue CR-V von Honda bietet ein frisches Außendesign mit breiteren Radläufen, markanter Linienführung im Bereich der Motorhaube sowie der Heckpartie und dem jüngsten Honda-Design mit markantem Kühlergrill und den typischen Frontscheinwerfern. Schlankere A-Säulen, konturierte vordere und hintere Stoßfänger sowie Motorunterboden- und Unterbodenverkleidung machen den neuen CR-V zu einem aerodynamischen SUV. Der Frontgrill integriert einen variablen Lufteinlass (Active Shutter Grille) für eine verbesserte Kraftstoffeffizienz.

Das neue Innendesign weist ein horizontal gestaltetes Armaturenbrett auf, das laut Honda den geräumigen Fahrgastraum durch das Gefühl von Weite und Stärke betont. Das Armaturenbrett ist mit zwei 7-Zoll-Displays ausgestattet, die übersichtlich gestaltete Bedieneinheit für die Klimaanlage befindet sich unterhalb des zentralen Touchscreens.

Neue 7-Sitzer-Variante

Der neue CR-V ist etwas größer als sein Vorgänger und verfügt über einen verlängerten sowie etwas breiteren Radstand. Der Fahrgastraum ist entsprechend geräumiger. Die Raumeffizienz schafft ein großzügiges Platzangebot für alle Passagiere sowie einen breiteren, tieferen Kofferraum und einen längeren Laderaum. Ein neuer, zweistufiger Kofferraumboden ermöglicht eine ebene Oberfläche für das Beladen mit größeren Gegenständen. Erstmals steht der CR-V optional auch als 7-Sitzer bei den Modellen mit Benzinmotor zur Verfügung. Die dritte Sitzreihe bietet neben reichlich Beinfreiheit auch einen 101-Grad-Sitzwinkel.

Erste Auslieferungen des CR-V 1.5 Liter VTEC TURBO Modells sind für Herbst 2018 geplant, die Markteinführung des Hybridmodells folgt Anfang 2019.

 

Weitere Informationen: honda.at


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.