Der I.D. Buzzi ist Teil der I.D. Familie
Die Latte liegt hoch: Mit der I.D. Familie will Volkswagen auch an die Spitze der Elektromobilität. Foto: Volkswagen

Volkswagen mit hohen Zielen auch in der Elektromobilität:

Bis 2025 Weltmarktführer

Mit den Verkaufserfolgen in den konventionellen Technologien hat Volkswagen trotz Dieselskandals nun wieder Rückenwind. Jetzt setzt Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, auch die Ziele in der Elektromobilität hoch an.Herbert Diess: „Die Richtung stimmt. Mit dem verbesserten Ergebnis leistet die Marke einen erheblichen Beitrag zum Erfolg des gesamten Konzerns. Wir stehen aber erst am Anfang. Mit weiteren Fortschritten im Kerngeschäft stärken wir unsere Basis, um Volkswagen bis 2025 zum Weltmarktführer in der Elektromobilität zu machen.”

Elektro-Offensive: Neues Vorstandsressort “E-Mobilität”
Die Vorbereitungen für den Start der Elektro-Offensive wird Volkswagen in 2018 weiter verstärken. Mit dem neu geschaffenen Vorstandsressort “E-Mobilität” unter Leitung von Thomas Ulbrich bündelt die Marke ihre Elektro-Aktivitäten und verankert das zentrale Zukunftsthema auf Vorstandsebene.
Ab 2020 plant die Marke Volkswagen die Einführung einer vollkommen neuen Generation von reinen Elektroautos auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB). Die Vorbereitungen dafür schreiten planmäßig voran. So wird die Marke das Werk Zwickau für rund eine Milliarde Euro zum europäischen Kompetenzzentrum für E-Mobilität ausbauen und dort alle MEB-Fahrzeuge für den europäischen Markt produzieren. Zukünftig sollen dort bis zu 1.500 MEB-Fahrzeuge pro Tag produziert werden. Weitere Leitwerke sind in China und Nordamerika geplant. Die Elektroautos der neuen Generation können damit fast zeitgleich in den drei großen Regionen anlaufen.
Als erstes Modell der I.D. Familie wird im Jahr 2020 der Volkswagen I.D. auf den Markt kommen. In kurzen Abständen folgen unter anderem ein Elektro-SUV – der I.D. Cross – und der I.D. Buzzi als Bulli der Zukunft. Mit dem I.D. Vizzion hat Volkswagen erst vor wenigen Tagen einen Ausblick auf das künftige Flaggschiff der I.D.-Familie gegeben. Die Studie verdeutlicht das große Potenzial des MEB. Rund um die Fahrzeuge schafft Volkswagen zudem ein umfassendes Ökosystem, das von der Ladesäule über den grünen Strom bis zu digitalen Diensten reicht. So wird der Umstieg auf das Elektroauto denkbar einfach und attraktiv gemacht.
„Die hohe Nachfrage nach dem e-Golf zeigt, dass sich das Elektroauto zunehmend durchsetzt. Wenn Technologie und Preis stimmen, dann steigen die Kunden gerne um. Mit der I.D.-Familie werden wir uns an die Spitze der Elektro-Bewegung setzen”, so Diess optimistisch.


Kommentar verfassen