Byton stellte M-Byte auf der IAA in Frankfurt vor:

Made in China um 45.000 Euro

von Thomas Buchbauer

Mit 460 Kilometer elektrischer Reichweite will der chinesische Hersteller Byton die Käufer überzeugen. Das Modell M-Byte hat aber auch noch andere Argumente zu bieten … gesehen auf der IAA in Frankfurt.

Byton, die Premiummarke für smarte Elektrofahrzeuge (wie sich der Hersteller selbst bezeichnet), präsentierte auf der IAA Frankfurt ihr erstes Fahrzeug, den Byton M-Byte.

Der M-Byte ist mit einer 72 kWh Batterie (360 Kilometer / 224 Meilen WLTP) oder als erweitertes Modell mit 95 kWh Batterie erhältlich (460 Kilometer / 286 Meilen). Das Einstiegsmodell bietet 200 kW Leistung, das 4 WD-Modell bietet einen zusätzlichen Frontmotor mit 150 kW.

Enthüllt: Byton stellt M-Byte auf der IAA 2019 in Frankfurt vor.

Bytons 48 Zoll großes Display ist laut Angaben des Herstellers das weltgrößte Display in einem Serienauto.
Foto: obs/Byton

Mit dem M-Byte-Cockpit, rund um das 48 Zoll große Display, erfüllt der Hersteller sein Versprechen, eine benutzerorientierte Bedienphilosophie umzusetzen. Die Nutzer können mit dem Display über das 7 Zoll große Driver Tablet oder das 8 Zoll große Co-Driver Tablet, Gesten- und Stimmensteuerung sowie konventionellen Tasten interagieren.

Der M-Byte ist das erste Byton-Modell, das im Werk in Nanjing, China, in die Serienproduktion geht. Mit einem Einstiegspreis von 45.000 Euro (ohne Mwst. und Zuschüsse) und einem großzügigen Raumangebot ist der M-Byte laut Byton das perfekte EV für den mobilen Alltag. Byton plant Vorbestellungen in Europa und den USA ab 2020 entgegennehmen zu können und den Markteintritt mit 2021.

Byton ist laut eigenen Angaben kurz vor der Beendigung der 500 Millionen Dollar Investitionsvolumen beinhaltenden C-Runde. Die FAW Gruppe hat bereits ihre C-Runden-Investition mit Byton vereinbart. Zu den Investoren gehören die FAW-Gruppe und der Industriefonds der Stadtverwaltung von Nanjing.

www.byton.com

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.